So viel Interessantes …

Kokos-Pfirsich-Kuchen

Sie bäckt leidenschaftlich gern – und gut. Unsere Leserin Frau Vogt sammelt und testet seit vielen Jahren unzählige Backrezepte. Aus ihrer umfangreichen Rezeptsammlung erhalten wir jetzt regelmäßig Backempfehlungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Goldener Spatz mit Hunderten Kindern

Gestern war in der Grundschule in der gerade der Goldene Spatz zu Gast. In der ersten großen Pause haben hunderte Kinder das Maskottchen begrüßen und erleben können – und einen kleinen gemeinsamen Tanz einstudiert.

Imposantes Maifeuer auf neuem Festplatz

Zwei Jahre lang musste das traditionsreiche Maifeuer in Gispersleben ausfallen und viele haben es vermisst. Am Samstag trafen sich deshalb viele Gisperslebener und Gäste, um gemeinsam in den Mai zu feiern. Die Stimmung war gleichermaßen entspannt wie fröhlich.

Blütenpracht am Roten Berg

Auch wenn heute bereits Dienstag ist, wir schauen noch einmal auf das Wochenende zurück und unseren obligatorischen Streifzug durch den Erfurter Norden. Dabei haben wir viel entdecken können, besonders beeindruckt aber hat uns die üppige Blütenpracht am Roten Berg. Die Bäume haben bei Sonnenschein und trotz kühler Luft alles gegeben, um auf wunderschöne Blüten Insekten zu locken. Wir haben uns auch locken lassen :-). 

Kommen sie gut durch den Tag!

Ihre Wohnblogger

Freiwillig einen Euro mehr für den Artenschutz

Der Thüringer Zoopark Erfurt will seinen Beitrag zum Schutz vom Aussterben bedrohter Tiere weiter ausbauen und führt ab sofort den freiwilligen Artenschutz-Euro ein.
Der Artenschutz-Euro wird – wenn Besucher das möchten – an der Kasse bezahlt, der dann in Artenschutzprojekte fließt. In diesem Jahr sind das drei Projekte für Fasane, Elefanten und Geckos.
Die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe fördert die Wiederansiedlung des bereits im Freiland ausgerotteten Edwards-Fasans in Vietnam. Vom Geld wird beispielsweise ein Zuchtzentrum gebaut. Edwards-Fasane gibt es heute nur noch in Zoos und bei privaten Züchtern. Ein Zuchtpaar dieser knapp vor der Ausrottung stehenden Fasane wird im Herbst in die neue Vogelanlage im Zoopark einziehen. Die Zooparkstiftung und der Verein der Zooparkfreunde schenken dem Zoopark die neue Anlage als deren Beitrag zum Artenschutz.

Kalendervers – Mai

Zu Beginn eines jeden Monats veröffentlichen wir einen Kalender-Vers, komplettiert durch Fotos aufgenommen in der Umgebung.

Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!

Erstes Maifeuer auf neuem Festplatz

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gispersleben und die Freiwillige Feuerwehr laden am kommenden Samstag zum ersten Maifeuer auf dem neu gestalteten Festplatz ein.

Es geht wieder los

Die Radsaison ist eröffnet und die Radrennbahn Andreasried hat jetzt die Termine für die Steherrennen fixiert. Am 13. Mai geht’s los. Dann vibriert die Radrennbahn unter dem Knattern der Motoren und dem Beifall der Zuschauer.  Der „Sparkasse Steher Grand Prix“ eröffnet den Reigen.

Brückenneubau in der Warschauer startet 2023

Die Gerabrücke an der Warschauer Straße ist in keinem guten Zustand. Insbesondere Spannungsrisse, die die Tragsicherheit gefährden könnten, geben Anlass, die alte durch eine neue Brücke zu ersetzen.

Elefanten–Junges kriegt Stoßzähne

Das Elefantenkalb Ayoka steht unter besonderer Obhut und ist nicht nur für die Besucher, sondern auch für das Zoopark-Team ein absolutes Highlight. Jeder Entwicklungsschritt der kleinen Elefantendame wird genauer unter die Lupe genommen, denn schließlich wuchs in der gesamten Zoopark-Geschichte noch nie ein Jungtier hier auf. Mit ihren eineinhalb Jahren wiegt Ayoka mittlerweile 475 Kilogramm und bei einer Höhe von 140 Zentimetern. Und ganz zur Freude des Pflegerteams wachsen auch die Zähne: gleich beide Stoßzähne werden bald zu sehen sein.

Konzert für die Ukraine

 
Morgen findet im Walschlebener Lindenhof ein Benefizkonzert statt zur Unterstützung der Ukraine. The ‚Jule‘ und DJ Sepp engagieren sich.

Flugplatz Roter Berg

Von 1925 bis 1974 befand sich am Roten Berg Erfurts erster Flugplatz. Die Stadt hatte das 780 x 780 Meter große Gelände nach vorheriger Prüfung durch die Deutsche Luftreederei erworben. Am Eingang diente zunächst ein Provisorium, eine Holzbaracke, als Gepäck- und Postabfertigung, der Flugleitung, der Wache und eines Fernsprechers diente.*

Kneipp-Becken wieder aktiviert

Ein neuer Handlauf und frisches Wasser – das Kneipp-Becken am Auenteich ist wieder zugänglich, der Zaun, der es im Winter umgab, ist entfernt. In Kürze wird noch eine weitere Bank am Becken positioniert, ebenso ein Fahrradständer. In unmittelbarere Nähe des Beckens gibt es einen Aufenthaltsbereich mit viel Grün. Nur wenige Meter entfernt, findet man an den Wochenenden im Freiraum ´22 (ehemals Café am See) Gelegenheit für einen kleinen Imbiss.

Osterspaziergänge

Die vergangenen vier Tage haben uns ein Osterfest beschert, das – wetterseitig – geprägt war von kühlem Wind und Sonnenschein. Geprägt war es vor allem auch von Familientreffen ohne Beschränkungen und Kindern in freudiger Angespanntheit, was wohl in Wohnung oder Garten versteckt sein könnte.

Ostern in Perfektion
Das Ei als Symbol für neues Leben

92 Jahre alt ist die Gisperslebenerin Hertha Roth. Sie besitzt eine unglaubliche Sammlung wunderbar verzierter Ostereier, die sie größtenteils selbst gestaltet hat in ganz unterschiedlichen Techniken. Viele andere hat sie von Reisen mitgebracht und in ihre Sammlung aufgenommen. Die Fotos geben einen Ausschnitt aus der opulenten Sammlung wieder, die insgesamt 545 unterschiedliche Eier umfasst. Jetzt, in der vorösterlichen Zeit, schmückt Hertha Roth mit den Eiern blühende Ostersträuße.

Stimmungsvolles Kaffeekonzert

Lange Zeit musste darauf verzichtet werden, gemütlich beisammen zu sitzen, sich auszutauschen und gemeinsam einem Konzert zu lauschen. Am Donnerstag war das im Bürgerhaus am Roten Berg wieder möglich und die Gäste erlebten einen stimmungsvollen und beschwingten Nachmittag.

Der April mit seinen Launen

Pünktlich zum 1. April zeigte sich der Monat von seiner urtypischen, launischen Seite: Nach langer Trockenheitsphase und frühlingshaften Sonnentagen im März, wurde es noch einmal Winter. Der war ja eigentlich ausgefallen. Letztes Wochenende also noch einmal ordentlich Schnee, dann Regen Sturm und manchmal Sonne. Immerhin ist es wärmer geworden. Für das nächste, also das Osterwochenende, sind die Aussichten wechselhaft.

Modern, elegant und bestens frequentiert

Sie ist (nahezu) neu. Sie ist in vielerlei Hinsicht imposant: Die Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Straße der Nationen. Sie verbindet seit dem Spätherbst 2020 das Rieth mit dem Wohngebiet Moskauer Platz, das Huckel-Buckel-Land mit dem Auenteich. Ihre dynamisch-elegante Anmutung erhält sie durch eine schwungvolle Biegung und den markanten blauen Stahlbogen. Nachts wirkt die indirekte Beleuchtung des Handlaufes wie ein feines Lichtband.

Osterspaziergang für die Knirpse

Der Verein ‚Gemeinsam Zukunft erleben’ hat  gestern einen ganz besonderen Osterspaziergang organisiert: Die Knirpse der 1. und 2. Klassen der Riethschule absolvierten insgesamt fünf Stationen, an denen sie kleine Überraschungen erwarteten. Petrus hatte es den Organisatoren wie den Teilnehmern nicht gerade leicht gemacht und schickte manchen durchaus kräftigen Regenschauer. Deshalb wurde die Suche von Ostereiern, Süßigkeiten und Obst ersetzt durch freudvolles Geben. 

Seite 4 von 7

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.