Skaterbahn mit Graffiti-Kunst in Szene gesetzt

Seit Mai 2017 gibt es den Park im Johannesfeld und in ihm eine Skaterbahn. Die Anlage wurde damals gebaut mit einer von Graffiti-Kunst verzierten Schallschutzwand. Diese Wand ist fünf Meter hoch und sie passt sich durch die Gestaltung gut in den Park ein. Wir haben sie mit Effekten noch einmal auf besondere Weise in Szene gesetzt.

Neuer Gera-Radweg entsteht

Rund 75 Kilometer lang ist der Gera-Radweg. Von der Schmücke bis nach Gebesee verläuft er durch Erfurt. Im Rahmen der Umgestaltung der Geraaue entsteht der Radweg zwischen Karlstraße und Gispersleben auf einer Länge von rund 4,5 Kilometern neu.

Berberaffen beobachten aus nächster Nähe

Im Zoo auf dem Berberaffenberg wurden die Spielgerüste für die Primaten überarbeitet und teilweise neu gestaltet. Berberaffen sind ausgezeichnete Kletterer, verbringen aber auch einen Großteil des Tages auf dem Boden, weil sie dort auch im natürlichen Lebensraum ihr Futter suchen. Seit 1998 leben im Thüringer Zoopark Erfurt die Berberaffen auf einer für Besucher begehbaren Freianlage, dem Berberaffenberg. Die Besucher können in die Anlage hineingehen und die Affen ohne störende Umzäunungen erleben. Auch hier wurde einiges erneuert. So wurden zum Beispiel Geländer an den Besucherwegen überarbeitet oder ergänzt, um den Auf- und Abstieg zu erleichtern.

Bald plätschert das Wasser sicht- und hörbar

1300 Meter lang ist das neue Fluss- bzw. Bachbett entlang der Straße der Nationen, in dem künftig das Wasser des Marbachs wieder oberirdisch fließen soll. Dafür wurde ein Teil der Bahntrasse der ehemaligen ‚Riethschleuder‘ zurückgebaut, Bahnsteige abgerissen. Ein Teil der Röhren, in die der Bachlauf gezwängt war, werden künftig das Wasser zum ebenfalls neu entstehenden Schauwasserkraftwerk transportieren. Durch eines der Rohre fließt weiterhin aufbereitetes Trinkwasser, das zweite wird aufgrund des gesunkenen Bedarfs nicht mehr zur Trinkwasserbereitstellung benötigt und führt zukünftig Rohwasser der Talsperren Schmalwasser und Tambach-Dietharz nach Erfurt. Über die alte Marbach-Verrohrung legt es die letzte Teilstrecke zur Wasserkraftanlage zurück, die weiter östlich an der Straße der Nationen gebaut wird.

Erfurter Norden – helau!

Um 11.11 Uhr startet die fünfte Jahreszeit und die Narren in Stadt und Land übernehmen die Regentschaft. Sie sind gut vorbereitet, das Erfurter Rathaus wird gestürmt unter Beteiligung vieler Karnevalsvereine.

Sonnenaufgang in bunter Herbstlaubkulisse

Im Sommer tummeln sich hier die Badegäste. Heller, feiner Sand am Strand sorgt für maritimes Feeling. Jetzt liegt der See ruhig und still. Wir genießen die Sonnenaufgangsstimmung in einer Kulisse aus buntem Herbstlaub. Ob mit dem Rad oder als Spaziergänger – das Stotternheimer Strandbad ist im Herbst ein lohnendes Ziel, auch ohne Sport- und Badeattraktionen.

Zoo: Sperrfrist noch bis Montag

Die Rußrindenkrankheit hat viele Ahornbäume im Zoo befallen. Sie müssen gefällt werden, um das weitere Ausbreiten der Krankheit einzudämmen. (Alle infos hier.)  

‚Lange Nacht der Wissenschaften‘ am Freitag, Eintritt erstmalig kostenfrei

Zum siebten Mal findet am kommenden Freitag, 8. November, zwischen 18 und 24 Uhr die ‚Langen Nacht der Wissenschaften‘ statt. Auch der Erfurter Norden wartet mit Veranstaltungen auf. Mit weit mehr als 200 Veranstaltungen öffnen wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen in ganz Erfurt ihre Türen für die Öffentlichkeit. Erstmals ist der Eintritt zu den Veranstaltungen kostenfrei, teilt die Stadtverwaltung mit.

Deponie Schwerborn am 9. November geschlossen

Aus technischen Gründen sind am kommenden Samstag, 9. November, die Deponie in Schwerborn und alle auf dem Deponiegelände befindlichen Anlagen einschließlich des kommunalen Wertstoffhofs geschlossen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Vollsperrung wegen Straßenbau in Stotternheim

In der Ludwig-Jahn-Straße sowie in der Friedrich-Möller-Straße zwischen Ludwig-Jahn-Straße und Südstraße werden Straße und Gehwege grundhaft ausgebaut.

Fällungen in Geraaue fortgesetzt, Baumbestand wird verjüngt

Die Kritik an den Baumfällungen in der Geraaue Anfang des Jahres war laut. Rund 600 Bäume fielen im Zuge der Umgestaltung. Jetzt werden und 140 Fällungen, die zu Jahresbeginn aufgrund der beendeten Fällsaison oder weiterer Abstimmung stehen geblieben waren, vorgenommen.

Anwohner der Baustelle Karlstraße werden schrittweise entlastet
Baustellenende in Sicht

Fast drei Jahre währt die Baustelle in der Karlstraße. Bald soll sie abgeschlossen sein. Dann sind verschiedene Bauwerke entstanden bzw. saniert worden. Bereits 2017 startete das Projekt, bei dem nach entsprechenden vorbereitenden Maßnahmen zunächst auf 38 Metern Länge, 40 Metern Breite und sechs Metern Tiefe rund 10.000 Kubikmeter Erde für ein sog. Regenüberlaufbecken RÜB) ausgehoben worden waren. Das geschah auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule am Nordpark, der das technische Bauwerk jetzt wieder bedeckt. 2.600 Kubikmeter Schmutz- und Regenwasser beträgt das Fassungsvermögen des neuen Beckens. Im Falle von Starkregen wird das Wasser mechanisch vorgereinigt. Eine direkte Einleitung von Schmutzwasser in die Gera wie bisher wird es dann nicht mehr geben.

Schwarzdecke aufgebracht

Montag wurde der Asphalt aufgebracht als einer der letzten Schritte des ersten Bauabschnittes der Demminer Straße. Im Anschluss daran werden die Gehwege mit Betonpflaster belegt. Zuleitungen für Straßenbeleuchtung, Telekom und der Stromversorgung sind komplett neu.

Thüringer Bädernacht am Johannesplatz

Am kommenden Samstag, 2. November wird zur Thüringer Bädernacht eingeladen. Die Schwimmhalle Johannesplatz öffnet dafür ihre Türen. Badebegeisterte Besucher können bis spät in die Nacht schwimmen, ihre Fitness testen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. In der Zeit von 18 bis 23:30 Uhr erwartet alle Gäste ein besonderes Wohlfühlprogramm. Alle, die sich bewegen möchten, können sich bei Aqua-Balance im Flachwasser ausprobieren. Im Tiefwasserbecken können Neugierige Aquajogging machen. Auch die neue Trendsportart SUP-Yoga kann getestet werden unter fachkundiger Anleitung.

Gruseln und Geisterjagd im Zoo
Freier Eintritt für kostümierte Kids

Am Donnerstag ist Halloween und der Zoo lädt zu diesem Fest wieder Familien und Kinder ein. Im „MausEleum“, dem alten Elefantenhaus, dürfen kreative Köpfe gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ihre Ideen beim Kürbisschnitzen umsetzen und ihre Kunstwerke anschließend mit nach Hause nehmen. Außerdem erwartet die Besucher ein unheimlicher Gruselgang.

Kakadu hat geeigneten Partner gefunden und zieht Jungvögel auf

Die Kakadu-Dame Schlampi verließ den Erfurter Zoopark im Frühjahr, um auf ‚Hochzeitsreise‘ in den Zoo Krakau zu gehen. Mit ihrem Partner zieht sie gemeinsam bereits Nachwuchs auf. Und das ist gar nicht selbstverständlich gewesen.
Schlampi war durch Handaufzucht auf Menschen statt Artgenossen geprägt. Die Mitarbeiter im Zoopark, allen voran Bereichstierpflegerin Susanne Meyer, versuchten den Kakadu mehr auf andere Vögel zu prägen, vom Menschen zu entwöhnen. Dieses erwies sich als schwierig, zumal auch viele Besucher den Vogel kraulten und so die Bindung an Menschen verstärkten. Einen anderen Kakadu akzeptierte Schlampi damals nicht.

Baulücke der ehemaligen ‚Unne‘ wird endlich geschlossen

Die Lücke am Ilversgehofener Platz, in der einst das Unionskino stand, später in ‚Filmtheater der Jugend‘ umbenannt, aber von allen nach wie vor ‚Unne‘ genannt, wird endlich bebaut. Scheinbar eine Ewigkeit seit dem Abriss war die Baulücke ein Schandfleck. Bis der Neubau in Gang kam, vergingen Jahre. Jetzt geht es allmählich voran.

Verspielt und wunderschön

Sie sehen herrlich weich aus – vermutlich sind sie das auch. Man möchte am liebsten mit ihnen schmusen. Aus Sicherheitsgründen lassen wir das mal lieber und beschränken uns aufs Beobachten und Fotografieren der beiden Löwenkinder im Erfurter Zoo. Sie entwickeln sich prächtig. Zu Ostern hatte Löwin Bastet die beiden zur Welt gebracht, die zur Freude der Zoobesucher zu kräftigen Jungtieren herangewachsen sind.

Früher Zahnklinik heute Wohnheim für Studenten

Hinter der einst blau-weißen Fassade in der Nordhäuser Straße wurden Zähne gebohrt, gezogen, überkront und schwierige zahnchirurgische Eingriffe vorgenommen. Mit Beginn des neuen Herbstsemesters haben Studenten hier ein temporäres Zuhause gefunden. Direkt gegenüber liegt der Campus der Erfurter Universität, die Wege zu den Hörsälen sind komfortabel kurz.

Trockenheit ließ Bäume sterben – jetzt werden sie gefällt

Ab heute bis zum Freitag werden pilzbefallene Bäume im Erfurter Zoo gefällt. Die beiden vergangenen Dürrejahre haben die Ausbreitung eines Pilzes hervorgerufen, der vor allem die Ahornbäume sterben ließ. Die sog. Rußrindenkrankheit wird durch Pilzsporen verursacht.

Freitag ab eins …

Draußen tost der Verkehr. Unablässig rollen Fahrzeuge aller Coleur über die Magdeburger Allee. Wir sitzen drin und genießen bei entspannender Musik unsere erste wirklich herbstliche Mahlzeit in diesem Jahr – Steckrübensuppe. Zubereitet hat sie das Team vom Landmarkt Café und Bistro. Bio und vegan. Bio ist hier alles und folgerichtig erhielt der Landmarkt den Bio-Preis Thüringen 2018 verliehen.

Die Tage werden kürzer

Am nächsten, dem letzten Oktoberwochenende wird die Uhr wieder auf ‚Winter‘ umgestellt. Und nicht mehr lange hin, da ist es morgens, wenn man zur Arbeit geht genauso dunkel wie zum Feierabend. Aber: Auch dann hat ein Spaziergang durchaus seinen Reiz.

Die Kilianibrücke zum Beispiel ist in der Dunkelheit schön illuminiert. Wir haben noch eins obendrauf gesetzt und per Fotoeffekt mit Licht ‚gespielt‘. Viel Spaß beim Betrachten und beim Genießen der letzten längeren Tage!

Ein schönes Wochenende wünschen die Wohnblogger!

Ein echter Volkspark – unser Nordpark

Nach der Umgestaltung entlang der Gera dürfte das, was der Nordpark seit jeher für unseren Stadtteil bedeutet – nämlich ein echter Volkspark zu sein – sich noch verstärken. Der Park wird dann so viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung offenbaren wie nie zuvor. Dazu gehören eine moderne Skateanlage ebenso wie ein multifunktionales Spielfeld, ein Spielplatz für Kleinkinder und ein Waldspielplatz. Die künftige Nordpark-Lounge lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Insgesamt entstehen in der Geraaue 23 Sport- und Spielanlagen.

Im ersten Quartal mit den Plänen in den Stadtrat

In wenigen Monaten soll die Planung zum neuen Einkaufszentrum ‚Roter Berg‘ abgeschlossen sein und Investor Karl-Heinz Zehentner aus Weimar zeigt sich optimistisch, dass noch im ersten Quartal 2020 dem Stadtrat alle Unterlagen zur Verfügung stehen. Derzeit würden noch Details zur Fassadengestaltung erarbeitet, beantwortet Zehentner unsere Anfrage.

Störungen unter der Erdoberfläche machten sensible Sanierung erforderlich

So genannte tektonische Störungen, also solche unter der Erdoberfläche im Baugrund, haben in der Tiergartensiedlung für ein erhebliches Problem gesorgt. Die WBG Zukunft, der das Gebäude gehört, hat mit enormem Aufwand über Monate eine schwierige Sanierung von Spezialisten durchführen lassen. In der Hasenwende 6 und 8 waren Risse im Mauerwerk zu erkennen, die sich weiter vergrößerten. Ein entsprechendes Baugutachten wurde erstellt, sog. Rammkernsondierungen und Schürfungen dazu mit Baggern durchgeführt, um mehr über den Untergrund in Erfahrung zu bringen.Daraufhin wurde das Gutachten erstellt, auf dessen Basis die fachgerechte Sanierung stattfand.

Brückenneubau in Warschauer Straße verschiebt sich

In unserem Stadtteil wird vielerorts gebaut. Besonderes Augenmerk liegt u.a. auf den Brücken. Zuerst wurde die Fußgängerbrücke im Kilianipark, die die alte Brücke über das nunmehr abgerissene Wehr ersetzt, ihrer Bestimmung übergeben. Dann die stählerne Riethbrücke abgebaut, die bis zum nächsten Jahr durch eine moderne Stahlbetonkonstruktion ersetzt wird. Ebenso ist die Fußgängerbrücke, die die Straße der Nationen zwischen dem ehemaligen Wehr Teichmannshof und der Hanoier Straße überspannt, zu erneuern, wofür die Vorbereitungen schon getroffen sind. Die Brücke in der Warschauer Straße, die von Straßenbahn und Fußgängern überquert wird, bedarf ebenfalls der Erneuerung. Hier aber stehen vielschichtige Probleme einem zeitnahen Baubeginn entgegen. Die Fertigstellung wird bestenfalls bis Ende 2021 gelingen.

Der Duft von Kaffee und frischen Brötchen in der Magdeburger Allee

Es regnet still vor sich hin. Irgendwie ist das wohltuend beruhigend. Und wir starten heute unseren ansonsten hektischen Tag mit einem Arbeitsfrühstück im Café ‚Brotplatz‘ in der Magdeburger Allee. Zu besprechen haben wir die Redaktionsbeiträge der nächsten Tage für den Wohnblog – Reportagen, Baugeschehen, Veranstaltungen in unserem Stadtteil.

Löchrige Straße gehört bald der Vergangenheit an

Der Grenzweg, gelegen zwischen Hannoverscher und Nordhäuser Straße in der Nähe des Lidl-Marktes wird seit dem Frühjahr grundhaft saniert. Die schmale, kurze Straße war – solange man sich erinnern kann – voller Schlaglöcher und zudem noch nicht an das Abwassernetz der Stadt angeschlossen. Nach dem Ausbau einschließlich der Erneuerung aller Leitungsstränge wird die Straßenbreite wie bisher vier Meter betragen, wovon ein halber Meter als Fußweg mit flachem und damit überfahrbarem Bordstein gebaut wird. Eine Verbreiterung der schmalen Straße scheiterte daran, dass sich die anliegenden Grundstücke in Privatbesitz befinden.

 

Das ging schneller als geplant – Platz der Völkerfreundschaft ist fertig

Am Dienstag wurde der Platz der Völkerfreundschaft nach umfassender Sanierung seiner Bestimmung übergeben. Knapp zwei Monate früher als geplant ist er fertig gestellt worden. Im April hatten die Arbeiten nach jahrelangem Sanierungsstau begonnen.

Flyer zum Download

Die Stadt hat einen Flyer zur besseren Übersicht über ll die Vorhaben erstellt, die unseren Erfurter Norden nachhaltig verwandeln werden. Der steht jetzt zum Download hier zur Verfügung.

Demminer Straße in der Kur, erster Abschnitt bald fertig

Wenn Ende Oktober der Asphalt aufgebracht wird, wird der erste von drei Abschnitten der Sanierung in der Demminer Straße fast abgeschlossen sein. Danach werden die Gehwege mit Betonpflaster belegt. Die Bordsteine sind bereits gesetzt, alle Leitungen erneuert. Neben der Straßenbeleuchtung, der Telekomleitung und der Stromversorgung ist alles neu verlegt.

Interessante und wichtige Vortragsreihe

Das Projekt Th.INKA hat gemeinsam dem Projekt FIT MitMenschen Soziale Dienste eine Vortragsreihe für Menschen mit Beeinträchtigungen konzipiert. Die geplanten Veranstaltungen sind für die Menschen selbst und für Helfer und Helferinnen im Alltag, Freizeit, Beruf, also für alle interessierten Menschen und mögliche Leistungsträger- und erbringer gedacht.  

Sport für Senioren – freier Eintritt und kostenfrei Obst

Alle Erfurter Seniorinnen und Senioren sind am morgigen Dienstag von 8:30 bis 13 Uhr in die Uni-Sporthalle, Nordhäuser Straße 63, eingeladen. Hier findet der 3. Seniorenaktivtag statt. Die Stadt gibt gemeinsam mit dem Stadtsportbund und dem Universitätssportverein die Möglichkeit, einen Tag speziell für Seniorinnen und Senioren verschiedene Sportarten auszuprobieren. Sie können verschiedene Sportarten kennenlernen und ausprobieren. Angeboten werden ‚Erwärmung und Rückenfit‘ von 9:15 bis 10 Uhr, ‚Altersgerechte Selbstverteidigung‘ von 10:15 bis 11 Uhr, von 11:15 bis 12 Uhr ‚Fit in den Tag‘ und von 12:15 bis 12:45 Uhr ‚Tänze im Kreis‘.

Ungewohnter Anblick

Die stählerne Brücke, die sich in der Riethstraße seit mehr als 100 Jahren über die Gera spannte, ist weg.

Bärbel feierte 25. Geburtstag

Die Papagei-Dame Bärbel feierte gestern ihren 25. Geburtstag. Seit 2000 lebt sie im Erfurter Zoo.

Großzügig gepflasterte Flächen, Rampe rechts im Bild, Treppe links

Abschluss der Bauarbeiten nicht mehr fern

Noch steht der endgültige Fertigstellungstermin nicht fest, doch dass der Berliner Platz in absehbarer Zeit wieder ein attraktiver Boulevard sein wird, ist unverkennbar. Derzeit wird noch fleißig gepflastert. Treppen und Rampen sind gebaut, auch an den Anschlussstellen zu den Wohngebäuden in die Berliner und Prager Straße.

Öffnungs- und Schließzeiten der Bibliotheken in den Herbstferien

In den Herbstferien vom 7. bis zum 11. Oktober bleiben die Zweig- und Schulbibliotheken Drosselberg, Johannesplatz und Krämpfervorstadt geschlossen.

Das Team der WBG Zukunft veranstaltete eine Fotoaktion mit Zwerg Erno. 

Engagiert für die Kinder

In Thüringen gibt es seit diesem Jahr einen neuen Feiertag – den Weltkindertag am 20. September. Es ist der Jahrestag des Beschlusses der Vereinten Nationen über die Kinderrechtskonvention von 1989. Die Rechte der Kinder sollen an diesem Tag in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Er bietet als freier Tag den Familien Zeit für gemeinsame Unternehmungen.

Neue Abfall-App Erfurt zum kostenlosen Download bereit

Es wurde eine neue App entwickelt, die eine Vielzahl an nützlichen Infos und Anwendungen rund um das Thema Abfall in der Landeshauptstadt bereitstellt, teilt die Stadtverwaltung mit. Die App steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Entsorgungstermine von bis zu 10 Objekten können angezeigt werden, ein Abfall-ABC gibt den Nutzern einen umfangreichen Überblick darüber, wo welcher Abfall entsorgt werden muss. Weitere nützliche Funktionen sind ein Gebührenrechner sowie die unkomplizierte Möglichkeit via Google Map, die nächstmögliche Entsorgungseinrichtung oder einen Glascontainer anzusteuern. Zusätzlich zeigt die App aktuelle Neuigkeiten rund um die Entsorgung an. Links führen direkt zur Online Sperrmüllabholung oder zu Formularen des Umwelt- und Naturschutzamtes.

Das wird richtig schön – Brunnen und Platz neu

Vieles ist bereits geschafft und man kann durchaus erkennen, dass der Platz der Völkerfreundschaft mit seinem neuen Brunnen ein schöner Ort wird. Die Arbeiten liegen gut im Plan. In weiten Teilen ist der Platz schon gepflastert, bzw. an einigen Stellen für die Pflasterung vorbereitet. Baumeinfassungen sind hergestellt, der Brunnen ist gebaut.

Binderslebener Landstraße stadteinwärts voll gesperrt

Die Binderslebener Landstraße wird um eine Linksabbiegespur im Bereich der Zufahrt zum Straßenbetriebshof erweitert. Diese Baumaßnahme hat auch Auswirkungen auf den Erfurter Norden. Seit Ende Juli wird hierfür der gesamte Knotenbereich umgebaut, (Wohnblog Erfurt Nord berichtete). In der zweiten, gestern begonnenen Bauphase wird für etwa acht Wochen die Straße stadteinwärts voll gesperrt, wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt.

Augen auf! Moos oder Frosch?

Die gut getarnten Moosfrösche gibt es jetzt im Zoo zu entdecken. Das aber ist gar nicht so leicht. Perfekt getarnt sitzen sie völlig offen im Paludarium. Die grüne Farbe und zottelige Hautanhänge lassen den Frosch wie ein Stück Moos aussehen. Im Wasser oder vor dunklem Hintergrund färben sich die Frösche dagegen dunkel.

Einladung zur Stadtteilkonferenz

Am 19. September findet die nächsten Stadtteilkonferenz Moskauer Platz statt. Um 13.30 Uhr informiert im Saal des Mehrgenerationenhauses in der Moskauer Straße 114 Ortsteilbürgermeister Torsten Haß über Aktuelles aus dem Stadtteil.

Riethbrücke abtransportiert

Das Stahlbauwerk kennt wohl jeder Erfurter, es überspannte die Gera in der Riethstraße seit mehr als 100 Jahren. Gestern ist sie per Kran auf Schwerlasttransporter gehoben und zum Straßenbetriebshof der Stadt in der Binderslebener Landstraße gebracht worden. Zuvor war sie längs in zwei Teile zerlegt worden – rund 25 Meter lang und jeweils sechseinhalb Meter breit.

Mitmachen für eine gepflegte Uferlandschaft

Am Samstag findet wieder eine Uferfege statt, zu der alle aufgerufen sind, einfach mitzumachen. Achtlos weggeworfene Verpackungen, Unrat aller Art verschandelt unsere Umwelt. Jedes Jahr treffen sich deshalb Freiwillige aus unserem Stadtteil und sorgen für Ordnung und Sauberkeit. Am kommenden Samstag, 14. September, wird zwischen der Straße der Nationen und dem Pappelstieg die Uferlandschaft auf diese Weise gepflegt und verschönert. Treffpunkt für die Uferfege ist um 10.30 Uhr auf der „Entenbrücke“ zwischen Hanoier und Györer Straße, etwa 100 Meter oberhalb der Straße der Nationen.

 

P+R am Europaplatz wird erweitert

Der Europaplatz ist für die Stadt und insbesondere den Erfurter Norden ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Als Endhaltestelle der Straßenbahnen, als Haltestelle für Busse verbindet er die Orte an der nördlichen Peripherie mit der Innenstadt. Jetzt wird die Anlage, mit aktuell 85 Stellplätzen erweitert.

Sportliche Höchstleistung im Erfurter Norden

Alle Plätze besetzt, perfektes Wetter und ein Sieg des Lokalmatadors machten das Steherrennen um das ‚Goldene Rad der Stadt Erfurt – Großer Preis der WBG Zukunft‘ am Freitagabend zu einem sportlichen Highlight und zu einem tollen Event. Auf der Radrennbahn Andreasried traf die internationale Steher-Rennelite auf ein sachkundiges und begeisterungsfähiges Publikum.

Nordbad bleibt am Dienstag geschlossen

Wegen dringender, kurzfristiger Arbeiten am Trinkwassernetz der ThüWa ThüringenWasser GmbH muss das Nordbad am 10. September geschlossen bleiben, teilen die Stadtwerke mit. Grund sind Arbeiten im Bereich Nettelbeckufer/Karlstraße. Dort erfolgen vorbereitende Maßnahmen zur Erneuerung einer Druckleitung zur Unterquerung der Gera. Im Zuge der Arbeiten wird eine Ersatzleitung ins Netz eingebunden. Dafür muss das Wasser abgestellt werden.

Kristina Vogel zu Gast

Zum Internationalen Steherrennen ‚Goldenes Rad – Großer Preis der WBG Zukunft‘ am Freitag Abend ist Kristina Vogel zu Gast. Das Oval der Radrennbahn Andreasried war ihre Trainingsstätte für viele Jahre.

Am Roten Berg wurde gefeiert

Das Wohngebietsfest am Roten Berg zog mit seinem bunten Unterhaltungsprogramm die Gäste am Dienstag zum Karl-Reimann-Ring. Das Wetter passte und ließ Akteure wie Besucher eine schöne Party feiern.

Trockenheit tötete Ahornbäume im Zoo

Jetzt sind sie nicht mehr zu retten. Das zweite Dürre-Jahr in Folge hat den Ahorn-Bäumen im Zoo heftig zugesetzt. Die Trockenheit machte sie anfällig für Pilzbefall und müssen jetzt gefällt werden, teilt das Unternehmen mit.

500 Liter Wasser pro Sekunde
Marbach-Rohr mit neuer Funktion

Die alte Rohrleitung des Marbaches erhält eine neue Funktion. Seit letztem Oktober entsteht südlich der Straße der Nationen ein natürliches Gewässerbett für den Marbach, der damit aus einem 800 Meter langen Rohr befreit wird. Am 15. August wurde ein 470 Meter langes Teilstück der Verrohrung an die Thüringer Fernwasserversorgung (TFW) übergeben und speist zukünftig die entstehende Wasserkraftanlage.

Es ist vollbracht

Am vergangenen Freitag wurde die Fußgängerbrücke im Kiliani-Park offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Auch wenn der ursprüngliche Zeitplan nicht eingehalten werden konnte, u.a. weil der Stahllieferant in England zeitweise Engpässe hatte, ist die für die Gisperslebener so wichtige Verbindung jetzt fertig. Die Ortsteile Viti und Kiliani sind für Fußgänger und Radfahrer nun wieder gefahrlos verbunden. Im Zuge der Renaturierung der Gera, zu der auch der Abriss des Wehres im Kilianipark gehörte und über das die vormalige Brücke führte, war diese Verbindung unterbrochen.

Steher-Elite beim Goldenen Rad von Erfurt am Start

Es wird der Showdown auf der Radrennbahn im Erfurter Andreasried. Zum letzten Steher-Rennen der Saison versammelt sich die gesamte Elite am 6. September 2019 zum Goldenen Rad von Erfurt - um den großen Preis der WBG Zukunft eG. Die Leistungsdichte und die jüngsten Erfolge der Gespanne versprechen spannende Rennen, bei denen es keinen eindeutigen Favoriten gibt.

Familien-Orgel-Tag in der Kiliani-Kirche in Erfurt-Gispersleben  

Die Kirchengemeinde hat sich die große Aufgabe der Sanierung der Hesse-Orgel in der Kiliani-Kirche vorgenommen. Um die Gemeindemitglieder und alle Interessierten auf die wertvolle Orgel aufmerksam zu machen, sind alle herzlich am Samstag zum Orgel-Tag eingeladen.

Tropennacht im Thüringer Zoopark Erfurt  

Am Samstag lädt der Thüringer Zoopark Erfurt zur Tropennacht ein. Die Gäste können sich auf faszinierende Tanzshows, fabelhafte Wesen und außergewöhnliche Musik freuen.  

Aus Brachfläche wird neuer Uferpark

Die Stadtentwicklung im Erfurter Norden schreitet in großen Schritten voran. Gestern setzte der Spatenstich auf dem ehemaligen Klärwerksgelände an der Riethstraße den Auftakt für eine der größten Veränderungen in der Nördlichen Geraaue.

Fußgängerbrücke im Kiliani-Park fertig

Im April wurde der stählerne Bogen der Fußgängerbrücke im Gisperslebener Kiliani-Park montiert, die einzelnen Elemente verbunden, der Bogen einbetoniert, die Hänger, an denen er befestigt wurde, montiert. Nachdem mit dem Bau der Brücke bereits im vergangenen Jahr begonnen worden war, verbindet diese jetzt wieder die beiden Ortsteile Viti und Kiliani für Fußgänger und Radfahrer.

Farbenfrohe Bilder – Diavortrag über Kuba im Bürgerhaus Gispersleben

Am Mittwoch, 28. August findet im Bürgerhaus Gispersleben um 19 Uhr wieder ein Vortrag zu dem Thema – Gispi reist in die Welt – statt. Es wird einen Reisebericht über Kuba, mit seinen Höhen und Tiefen, geben. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen und der Eintritt ist frei.

 

Sanierung der Demminer Straße schreitet voran

Noch bis Juli 2020 wird der Bereich von der Nordhäuser Straße bis zum Gewerbegebiet westlich der Hannoverschen Straße grundhaft ausgebaut in insgesamt drei Bauabschnitten. Für den ersten Bauabschnitt bis Herbst 2019 wird die Sperrung von der Nordhäuser Straße bis zur Tankstelle vorgenommen, auch die Zufahrt aus der Dubliner Straße (Thüringen-Park) ist nicht mehr möglich.

„Faces of Erfurt“
Kunstkonzept im Thüringen-Park

Bei „Faces of Erfurt“ kann jeder sein Selfie an die THÜRINGEN-PARK ERFURT Facebook-Seite senden. Ausgeschlossen vom Voting sind Bilder mit Kindern und Haustieren. Die eingesandten Fotos werden wochenweise zu einer Galerie zusammengefasst. Die beiden Selfies mit den meisten “Likes” gewinnen.

Nicht mehr wegzudenken: Das Stadtteilfest Berolina

Es ist längst zur festen Größe im Veranstaltungskalender des Erfurter Nordens geworden – das Stadtteilfest Berolina, das sich jedes Jahr regen Zulaufes erfreut. Auch in diesem Jahr verwandeln die Organisatoren den Garten der Begegnung in eine bunte Event-Location und die Gäste erleben ein buntes Programm aus Musik, Tanz, Unterhaltung und Kinderanimation.

Das rote Material ist ein Baumsubstrat für die künftigen Bäume (ca. 12 m³ / pro Baum) – es sorgt für bessere Belüftung und Bewässerung der Bäume. Zwischen die Baumstandorte wird im Herbst Rollrasen verlegt.

Bauarbeiten am Berliner Platz schreiten voran

Damit er wieder zur Flaniermeile werden kann, bedarf es der gärtnerischen Gestaltung. Dazu sind bereits sog. Unterflurbaumroste an verschiedenen Stellen eingebaut worden an den künftigen Baumstandorten. Die Hochbeete sind gebaut und warten darauf, den Mutterboden aufnehmen zu können.

Die Flächen der Baumstandorte wurden mit einem roten Baumsubstrat für die bessere Belüftung und Bewässerung der Bäume versehen. 

Tanz und Unterhaltung – Es ist Kirmes in Gispersleben!

Wer sich am kommende Wochenende gut unterhalten lassen und das Tanzbein schwingen möchte, hat dafür ausgiebig Gelegenheit zur Kirmes in Gispersleben. Die Mitglieder der Kirmesgesellschaft bewahren unverzichtbares Brauchtum und haben das Kirmeswochenende aufwändig vorbereitet. Jetzt also kann es losgehen. Donnerstag Abend ist die Kirmesweihe und bis zum Kirmesabschied am Sonntag gibt es Musik, Tanz, Karussells, zünftiges Essen und Trinken und das alles mit einem abwechslungsreichen Programm untersetzt. Höhepunkt der Kirmes wird traditionell der große Ball am Samstagabend sein.

Schauwasserkraftwerk entsteht

Im Zuge der Umgestaltung des Bettes des Marbachs, der über weite Teile verrohrt war, werden eben diese Röhren genutzt, um eine neue Brauchwasserleitung einzuziehen und ein Schauwasserkraftwerk anzutreiben, das am Rande der geplanten Geraterrassen, rund 500 Meter von der Gera entfernt, Öko-Strom erzeugen wird. Das Brauchwasser soll landwirtschaftlichen Betrieben zur Verfügung gestellt werden.

Flusslandschaft tut Fischen gut

Das Gelände um das ehemalige Wehr Teichmannshof hat sich tiefgreifend verändert. Das Wasser der Gera fließt jetzt – gebremst und geleitet durch riesige Natursteinquader – langsamer statt aus großer Höhe am Wehr herabzustürzen. Das tut den Fischen gut, die den Höhenunterschied im Flussbett jetzt unbeschadet überwinden können.

Zollaktionstag im Zoo

Am Samstag von 10 bis 17 Uhr findet der Zollaktionstag im Zoopark statt. Hier erfährt man, wie leicht man als Urlauber ungewollt und unwissend zum illegalen Tierhandel beiträgt.

Geologische Besonderheiten mit eigenwilliger Flora und Fauna im Norden Erfurts

In Kühnhausen und den angrenzenden Orten gibt es hügeligen Erhebungen, die unvermittelt aus den Feldern ragen und von denen die Schwellenburg die größte und bekannteste ist. Sie prägen die Landschaft. Wir wollten erfahren, welche geologischen Besonderheiten das sind, zu denen wir Spaziergänge unternehmen und von deren Gipfeln man einen herrlichen Ausblick hat.

Erst blau, dann Tristesse, jetzt hoffnungsvoll grün

1975 war die ehemalige Zahnklinik an der Nordhäuser Straße als Teil der Medizinischen Akademie einst gebaut worden. Der Plattenbau stand gut zwei Jahrzehnte leer und bot ein Bild der Tristesse. Seit April vergangenen Jahres nun wird das Gebäude zu einem Studierendenwohnheim umgebaut. Mehr als 300 junge Leute werden hier, direkt gegenüber dem Universitätscampus, ein temporäres Zuhause finden.

Sondershäuser Straße in Kühnhausen ab Montag gesperrt

Ab Montag 12. August, 7 Uhr bis zum 23. August wird die Sondershäuser Straße in Kühnhausen instand gesetzt. Dabei werden die Schäden an der Entwässerung, der Oberflächenentwässerung und der Oberfläche selbst behoben.

Auf ‚Safari‘ im Zoo

Der Erfurter Zoo ist immer einen Besuch wert. Für den Erhalt verschiedener bedrohter Tierarten ist die Aufzucht von Jungtieren ein wichtiger Beitrag zu deren Erhalt. Derzeit gibt es viele Tierbabies im Zoo – zwei Löwenjunge, Kattas, Bisons und viele mehr.

Käfer und Pilze schädigen Bäume am Gothaer Platz

Pilze und Schädlinge machen den Bäumen am Gothaer Platz zu schaffen. Um die verbleibenden, noch vitalen Bäume besser zu schützen, werden die abgestorbenen Traubenkirschen in Kürze gefällt, teilt das Garten- und Friedhofsamt mit. Bereits seit Jahren haben die Bäume mit Borkenkäferbefall zu kämpfen.

Ringstraße in Gispersleben wieder frei

Schäden an der Entwässerung hatten die grundhafte Instandsetzung der Ringstraße in Gispersleben erforderlich gemacht. Nun sind die Bauarbeiten vorfristig abgeschlossen worden und die Straße im Untergrund wie an der Oberfläche saniert. Die einstige Holperstrecke zwischen Sebnitzer und Niemegker Straße hatt eine Kur dringend nötig und so wurde am vergangenen Dienstag das neue Teilstück für den Verkehr wieder freigegeben.

Erweiterte Öffnungszeiten Schwimmhalle Johannesplatz

Aufgrund der Verzögerung der Bauarbeiten in der Roland-Matthes-Schwimmhalle wurden die Öffnungszeiten in der Schwimmhalle Johannesplatz verlängert: Auf die den Sommer geplante Schließzeit wird verzichtet, bis die Schwimmhalle im Erfurter Süden wieder zur Verfügung steht.

Mehr Sonne, weniger Wasser – Zahlen und Fakten

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) betreibt eine Station am Erfurter Flughafen. Unzählige Einzeldaten werden u.a. hier erhoben, die dann in ihrer Gesamtheit ausgewertet werden. Ähnlich wie im außergewöhnlich heißen Sommer des Vorjahres, rollte auch im letzten Julidrittel 2019 eine große Hitzewelle heran: Drei Tage in Folge 40 Grad, dabei 25 Mal Höchstwerte von 40 Grad und mehr. Besonders im Westen brachen reihenweise die bisherigen Rekorde. Mit 42,6 °C wurde dabei in Lingen im Emsland der alte deutsche Spitzenwert um mehr als 2 Grad übertroffen. Dies meldet der DWD nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen.

Löwenfamilie in Aktion

Zu Ostern hatte Löwin Bastet im Erfurter Zoo zwei Junge zur Welt gebracht. Die haben sich inzwischen zu kräftigen Jungtieren ‚gemausert’. Sie sind in den Außenanlagen schon munter unterwegs. Die Löwenmutter wacht mit Argusaugen über das Wohl der Kleinen. Besucher, die zu nahe kommen, sucht sie mit einem kurzen Tatzenschlag an die Scheibe zu vertreiben oder sie zieht kurzerhand die Babies am Schwanz aus der vermeintlichen Reichweite der Besucher.

Neuer Platz und neuer Brunnen

Die Neugestaltung des Platzes der Völkerfreundschaft mit einem neuen Brunnen nimmt Kontur an. Die Arbeiten schreiten planmäßig voran. Der Kanalbau ist fertig, alle zu verlegenden Leitungen sind eingebaut einschließlich aller für den neuen Brunnen erforderlicher Abläufe, teilt auf unsere Nachfrage Marco Schmölling, verantwortlicher Bauleiter im Amt für Verkehr und Tiefbau mit. Große Teile der Platzfläche sind bereits gepflastert bzw. für die Pflasterung vorbereitet und einige der Baumeinfassungen schon hergestellt. Wenn der Bereich vor dem Café fertig gestellt ist, wird die Seite am Ärztehaus in die Kur genommen. So bleibt trotz der Bauarbeiten der Zugang zu den Gebäuden immer gewährleistet.

Straßenausbau mit Auswirkungen auch auf den Erfurter Norden

Die Binderslebener Landstraße wird um eine Linksabbiegespur im Bereich der Zufahrt zum Straßenbetriebshof erweitert. Hierfür wird ab Ende Juli der gesamte Knotenbereich umgebaut, wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt.

Neue Brücke in der Riethstraße

Der seit vielen Jahren marode Zustand der Riethbrücke soll nun bald ein Ende finden. Die kleine, nur noch in der Mitte befahrbare Brücke wird derzeit demontiert und an ihre Stelle wird eine neue, moderne Brücke treten, die sich über die Gera spannt. Das Bild zeigt, wie sie aussehen wird. Damit Fußgänger und Radfahrer den Fluss trotz Baustelle queren können, ist die Behelfsbrücke aus der Baustelle Karlsbrücke nun dort positioniert. Für den Autoverkehr ist eine Umleitung ausgeschildert.

1.000 Bewässerungssäcke für die Bäume im Nordpark

Für die Bäume des Nordparks wurden 1.000 neue Bewässerungssäcke angeschafft und sie sind bereits im Einsatz. Jeder dieser Säcke fasst 150 Liter Wasser, das sie langsam an den Wurzelballen der Bäume abgeben.

Bücherbadetour der Stiftung Lesen macht Station im Nordbad

Am Mittwoch, dem 24. Juli macht die Bücherbadetour der Stiftung Lesen im Erfurter Nordbad von 11 bis 17 Uhr Station. Der Tourbus ist bepackt mit Büchern, Spielen, einer Fotobox und vielen Überraschungsaktionen für Kinder im Alter von drei bis neun Jahren und deren Familien.

Grenzweg wird grundhaft saniert

Die Bauarbeiten am Grenzweg schreiten voran. Die schmale, kurze Sackgasse, gelegen zwischen Hannoverscher und Nordhäuser Straße in Nachbarschaft des Lidl-Marktes wird derzeit an das Abwassernetz der Stadt angeschlossen. In einem nächsten Schritt werden alle Versorgungsleitungen erneuert. Abschließend sollen die Fahrbahn asphaltiert, der Fußweg gepflastert, eine neue Straßenbeleuchtung installiert werden. Rund 400.000 Euro investiert die Stadt.

Löwenfamilie jetzt zusammen zu sehen

Von derzeit 9 bis ca. 14 Uhr können Besucher jetzt die gesamte Löwenfamilie beobachten. Die Tiere haben die Wahl, wo sie sich aufhalten möchten: Im Haus oder im Gras ruhen, hinter Büschen verstecken, auf der Plattform liegen oder im Gelände toben. Wenn die Welpen Ruhe brauchen, führt Mutter Bastet sie auch mal weg von Besucherblicken in ihren Stall.

Parkhaus wird saniert und ist ab Montag zu räumen

Aufgrund von Sanierungsarbeiten kann das Parkhaus Stadtwerke vom 22. bis 28. Juli nicht genutzt werden, wie das Unternehmen mitteilt. Der Fahrbelag ist rissig geworden und muss in allen Ebenen ersetzt werden, um größere Folgeschäden zu vermeiden. Aus Sicherheitsgründen dürfen während der Bauarbeiten keine Fahrzeuge im Parkhaus verbleiben.

Wieder da – Bronzeskulpturen haben würdigen Platz

Die restaurierten Bronzeskulpturen wurden gestern am Berliner Platz auf die neuen Fundamente in den ebenfalls neuen Hochbeeten positioniert. Nach monatelanger aufwändiger Restaurierung haben sie wieder einen würdigen Platz gefunden. Den Blicken der Besucher allerdings bleiben Sie noch für einige Zeit verborgen, denn zum Schutz vor Baustaub wurden sie von den Restauratoren noch mit einer schützenden Hülle versehen. Unsere Bilder gewähren aber einen ersten Blick auf die Kunstwerke.

Karlsbrücke für Fußgänger und Radfahrer freigegeben – mit Einschränkungen

Im Zuge der Baumaßnahmen in der Karlstraße (wohnblog berichtete) konnten Fußgänger und Radfahrer bisher eine Behelfsbrücke am Nettelbeckufer nutzen, um die Gera zu überqueren. Diese Brücke ist seit einigen Tagen gesperrt, respektive schon abgebaut, denn sie zieht in die Riethstraße um, teilt die Stadtverwaltung mit. Dort findet sie Einsatz beim Neubau der seit vielen Jahren nur auf einer Fahrspur in der Mitte befahrbaren Brücke in der Riethstraße.

Druckschwankungen und Eintrübungen des Trinkwassers möglich

Um die Qualität der Trinkwasserversorgung gewährleisten zu können, sind dringend kurzfristige Arbeiten am Wasserversorgungsnetz notwendig, teilt die ThüWa ThüringenWasser GmbH mit. Aufgrund dieser Arbeiten kann es am 16. und 17. Juli im Rieth, in llversgehofen, am Johannesplatz und in der Johannesvorstadt zu Beeinträchtigungen des Trinkwassers sowie zu Druckschwankungen kommen. Im o.g. Zeitraum und an den Folgetagen können bräunliche bis gelbliche Trübungen des Trinkwassers sowie Lufteinschlüsse auftreten. Diese sind gesundheitlich unbedenklich.

Baum muss gefällt werden trotz Verbotszeit für Baumfällungen

An der Schule in der Karlstraße muss kurzfristig eine mächtige Pappel gefällt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Diese Pyramidenpappel bildet seit einiger Zeit starkes Totholz. Ganze Kronenteile sind bereits abgestorben. Der Baum ist nun bruchgefährdet.

Von der Trockenheit strapaziert, aber mit neuen landwirtschaftlichen Konzepten

An unserer nördlichen Stadtgrenze breiten sich fruchtbaren Böden aus. Die Ernte hat begonnen, doch auch in diesem Jahr haben die Landwirte mit widrigen Witterungsbedingungen zu kämpfen. Die extreme Hitze der letzten Wochen, gepaart mit anhaltender Trockenheit hat das Korn auf den Feldern innerhalb kürzester Zeit reifen lassen. Wenige Tage reichten der Sonne aus, um es goldgelb zu färben. Was in der Landschaft sehr schön aussieht, bereitet allerdings Norbert Rabe, Prokurist der Agrargesellschaft Elxleben, einige Sorgen. Denn ob das Korn gut gereift oder nur notreif ist, wird die jetzt begonnene Ernte erst zeigen. Seit vergangener Woche rollen die Mähdrescher wieder. Die Wintergerste ist eingefahren, dann kommt der Weizen dran, Haupteinnahmequelle der Elxlebener Agrargesellschaft.

500 qm großes Gemälde auf Sporthallenfassade

Der Erfurter Künstler Nikolaus Kriese hat sein Werk an der Turnhalle in der Lobensteiner Straße 50 vollendet. 500 Quadratmeter Wandfläche leuchten in kräftigen Farben und stellen 20 Sportarten dar. Kriese war mit zwei Kollegen am Werk.

Simon und Nino bei der Arbeit

Graffiti-Workshop soll Grüncontainer aufpeppen

Einen Graffiti-Grüncontainer-Workshop für 14 Kinder und Jugendliche bietet die Erfurter Volkshochschule vom 15. bis 19. Juli auf dem Gelände der Stadtwerke Erfurt, Stadtwirtschaft GmbH, in der Apoldaer Straße 2 an.

Manege frei! Kinder können sich als Clowns oder Artisten versuchen

Von heute an bis zum Samstag,13. Juli findet im Thüringen-Park jeweils von 11 bis 18 Uhr wieder ein Kinder-Mitmach-Zirkus statt. Dabei können die Kinder bei der Aufführung kostümiert in die Rollen der Tiere schlüpfen und das Zirkusprogramm mitgestalten. Auch als Seiltänzer und Zauberkünstler dürfen sie ihr Geschick unter Beweis stellen. Und zwischendurch erfreut Clown Charlie mit seinen Späßen Kinder und Erwachsene.

Foto: Dr. Sascha Döll, Amtsleiter Garten- und Friedhofsamt Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / V. Gürtler

Parkanlage im Erfurter Norden für gutes Klima und hohen Erholungswert

Insgesamt werden rund 140 Millionen Euro im Rahmen der Bundesgartenschau investiert. Der Löwenanteil davon kommt vom Bund. Viele Maßnahmen werden bis zu 90 Prozent gefördert. Davon profitieren der Egapark, der Petersberg und ganz besonders der Erfurter Norden, die Geraaue. Ein 50-Hektar großer Landschaftspark entsteht dort, diverse Brücken und Straßen werden neu gebaut, Spielplätze und Sportanlagen u.a.m. wird es künftig dort geben. Das alles sei ein riesiges Geschenk für die Stadt, meint Dr. Sascha Döll, der Leiter des Garten- und Friedhofsamtes, im Interview mit Erfurts Stadtsprecher Daniel Baumbach.

Bei der EVAG jetzt bargeldlos bezahlen

Bei der EVAG kann man ab sofort auch niedrige Beträge digital bezahlen. Nach dem Ticketing über die EVAG-App bauen die Verkehrsbetriebe nun auch die bargeldlosen Bezahlmethoden an den Automaten und im EVAG-Mobilitätszentrum am Anger aus.

Übermorgen ist Tag der offenen Tür

An diesem Samstag lädt die Freiwillige Feuerwehr Ilversgehofen zu ihrem traditionellen Tag der offenen Tür ein.

Ferienstart: Freier Eintritt für Einsen auf dem Zeugnis und Eis für die Kleinen

Am kommenden Freitag, 5. Juli, belohnt der Zoopark alle Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 18 Jahre, die mindestens zwei Einsen auf ihrem aktuellen Zeugnis vorweisen können, mit freiem Eintritt. Diese Sonderaktion gilt nur an diesem Tag in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr. Das Zeugnis ist an der Kasse vorzuzeigen.

Brunnen und Baumroste in Arbeit

Berliner Platz. Der Brunnen am ‚Eingang’ zum Berliner Platz wird derzeit komplett neu gebaut. Während die Skulpturen, die Schwimmerinnen, gerade in einer hochspezialisierten Werkstatt überarbeitet werden, wurde der alte Brunnen komplett abgebrochen und neu gebaut. Die erforderlichen Rohrleitungen sind verlegt, Einfassungen und Plattenbelag sind hergestellt. Die Brunnenkammer, in der künftig die Technik untergebracht sein wird, wird im August eingesetzt. Ist der Brunnen fertig gestellt, werden auch die Skulpturen positioniert. Der Brunnen wird ein Wasserspiel sein, das begehbar ist ähnlich der Anlage vor dem neuen Schauspielhaus.

Aktuelles zur Baustelle Karlstraße

Es ist eine gewaltige Baustelle, um das unterirdische Regenüberlaufbecken in der Karlstraße zu erstellen. Bereits 2017 startete das Bauvorhaben, bei dem zunächst auf 38 Metern Länge, 40 Metern Breite und sechs Metern Tiefe rund 10.000 Kubikmeter Erde ausgehoben worden waren. Das alles auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule am Nordpark, der das technische Bauwerk dann auch wieder bedecken wird. 2.600 Kubikmeter Schmutz- und Regenwasser beträgt das Fassungsvermögen des Beckens. Im Falle von Starkregen wird das Wasser mechanisch vorgereinigt. Eine direkte Einleitung von Schmutzwasser in die Gera wie bisher wird es dann nicht mehr geben.

Schwimmhalle Johannesplatz am Wochenende geschlossen

Piratenparty im Strandbad Stotternheim

Aufgrund der Großwetterlage ist auch am Wochenende wieder mit vielen Besuchern in den vier Freibädern der Stadt zu rechnen. Hingegen werden die Schwimmhallen kaum besucht. Um das Personal der stark frequentierten Freibäder zu stärken, bleibt die Schwimmhalle am Johannesplatz am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juni 2019, geschlossen. 


Löwenbabies im Außengehege unterwegs

Vor rund zwei Monaten hat Löwin Bastet zwei Junge zur Welt gebracht. Jetzt dürfen Makuti und Latika – so die Namen des Nachwuchses – die Außenanlagen erkunden.

Sommerfest für Zwei- und Vierbeiner

Bester Freund zur aktiven Betätigung im Freien, geliebtes Familienmitglied, Kuschelpartner – Haustiere bereichern unser Leben in vielen Punkten. Manche Vierbeiner sind noch auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause. Eine gute Gelegenheit zum Kennenlernen des potentiellen Tierbesitzers und des künftigen Haustieres ist das Sommerfest im Tierheim. Dazu sind alle, denen Tiere am Herzen liegen, am kommenden Samstag, 29. Juni ab 10 Uhr in das Tierheim am Lutherstein eingeladen.

Zwerg Erno – Maskottchen der WBG Zukunft und ‚Botschafter‘ für den Erfurter Norden war beliebtes Selfie-Motiv.

Sommer, Sonne und eine Zeitreise

Tausende zog es am Sonntag zum nunmehr 13. Genossenschaftsfest auf die ega. Längst ist das Event aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr weg zudenken und entsprechend groß ist die Resonanz. Die drei großen Erfurter Genossenschaften luden ihre Mitglieder und alle Interessierten ein.

Morgen nächste Entdeckertour

Seit vielen Jahren gehören die Entdeckertouren durch den Erfurter Norden zu den Aktivitäten der ‚Initiative Geraaue‘. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und immer mehr Interessierte nehmen teil. Die Touren werden jeweils von kompetenten Leuten geführt, die mit der Thematik bestens vertraut sind.

Auch wenn wir im Erfurter Norden zu Hause sind, auch wenn wir uns bestens auskennen – wenn wir mit offenen Augen (gestern mit unserer Kamera) unseren Stadtteil durchstreifen, entdecken wir immer wieder Neues, Sehenswertes, sich Veränderndes. Hier ein paar Eindrücke, die wir entlang des Geraufers gewonnen haben.

Wir wünschen ein schönes Wochenende und gutes Wetter zum Spazieren gehen und Entdecken!
Wir melden uns am Montag wieder.

Kita ‚Kinderland am Zoo‘ wird 40 und lädt zum großen Familienfest

Am kommenden Samstag wird zu einem großen Familienfest in die Kita am Jakob-Kaiser-Ring 56 eingeladen. Von 11 bis 15 Uhr wartet auf alle kleinen und großen Gäste unter dem Motto ‚Früher und Heute‘ ein buntes Programm mit vielen Überraschungen.

Umleitung Bus-Linie 36 wegen Bauarbeiten

Wegen Bauarbeiten am Bahnübergang Salinenstraße kommt es in der Zeit von heute an bis zum 29. Juni zu einer Umleitung der Bus-Linie 36. Die Haltestellen Saline und Hugo-John-Straße werden ersatzlos aufgehoben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.evag-erfurt.de, an den Haltestellen und in der EVAG App.

Autor: B. Köhler   Foto: S. Forberg

Schmale und fette Reifen
Grand Prix und Nachwuchsrennen am Freitag

Der amtierende Europameister Franz Schiewer wird auch beim zweiten Rennen des Jahres, beim „Steher Grand Prix“ am Freitag, 21. Juni 2019 der Gejagte sein. Schon zum Auftakt im Mai legte der Cottbuser in allen drei Läufen auf der Erfurter Radrennbahn Andreasried einen Steigerungslauf hin und gewann letztendlich die Gesamtwertung. Doch auch der EM-Zweite des Vorjahres Reinier Honig ist wieder mit am Start. Der Kampf ums gelbe Trikot geht also in eine neue Runde.

Ab morgen Vollsperrung der Demminer Straße

Von morgen wird die Demminer Straße in Gispersleben voll gesperrt wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt. Bis Juli 2020 wird der Bereich von der Nordhäuser Straße bis zum Gewerbegebiet westlich der Hannoverschen Straße grundhaft ausgebaut in insgesamt drei Bauabschnitten. Für den ersten Bauabschnitt bis Herbst 2019 wird die Sperrung von der Nordhäuser Straße bis zur Tankstelle vorgenommen, auch die Zufahrt aus der Dubliner Straße (Thüringen-Park) ist nicht mehr möglich. Die Tankstelle wird über die gesamte Bauzeit erreichbar bleiben.

Grüne Uferlandschaft entsteht

Künftig wird das Wasser des Marbaches in sanften Schwüngen entlang eines Grünzuges fließen, dort, wo einst die Riethschleuder fuhr. Bereits jetzt ist der künftige Verlauf gut erkennbar.

Der Sommer lädt zum Tanzen ein

Passend zum Sommerwetter kann am Samstag getanzt werden. Über den Dächern von Erfurt, findet auf dem Parkdeck des Thüringen-Parks eine große Zumba-Party statt. Von 11 bis 14 Uhr kann man hier die Hüften schwingen und kreisen lassen.

Sport frei!
Fussball und Streetball im Rieth

Am Samstag treffen sich sowohl Fußball- als auch Basketballfans und alle, die sich einen schönen Tag mit der Familie oder Freunden machen wollen, auf dem Sportplatz Essener Straße im Rieth. Dort erlebt das Fußballturnier der „Rasenfreunde“ seine vierte und der Streetballcup bereits seine fünfte Auflage. Bei beiden Turnieren engagieren sich die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft und der Verein Gemeinsam Zukunft erleben e.V. maßgeblich. In Zusammenarbeit mit dem SSV Nord und dem BFC werden die Events organisiert.

Entlang der Gera

Das Foto von 1980 zeigt das Gebiet um die Straße der Nationen mit dem Wehr Teichmannshof. Die Schienen der Riethschleuder sind zu erkennen. Die Fußgängerbrücke befindet sich noch im Bau.

Stählerne Brücke voraussichtlich im August fertig

Im April wurde der stählerne Bogen der Fußgängerbrücke im Gisperslebener Kiliani-Park montiert, die einzelnen Elemente verbunden, der Bogen einbetoniert, die Hänger, an denen der er befestigt wurde, montiert. Derzeit werden an der Stahlkonstruktion der Brücke weitere Schweiß- und Montagearbeiten ausgeführt. Auch werden gerade noch der Wegebelag auf- und das Geländer angebracht.

Amazon baut neues Verteilzentrum in Stotternheim

Im Herbst geht das Amazon Verteilzentrum Erfurt in Betrieb. Die 23.500 Quadratmeter große Halle dient künftig dazu, die Pakete, die per LKW u.a. aus den europäischen Logistik- und Sortierzentren kommen, auf die Zustellfahrzeuge zu verteilen und direkt zu den Kunden zu bringen. Amazon betreibt derzeit 13 dieser Verteilzentren in Deutschland, das Erfurter ermöglicht durch seine zentrale Lage und sehr gute Verkehrsanbindung die Verteilung weiter Teile Thüringens.

Bauarbeiten auf der ehemaligen Unne-Fläche

73 Wohnungen zwischen 40 und 128 Quadratmetern Größe, Ladenflächen und eine Tiefgarage entstehen dort, wo einst das Unionkino, unsere ‚Unne’, stand. Die Baulücke am Ilversgehofener Platz klaffte jahrzehntelang. Jetzt sind die vorbereitenden Arbeiten an der Baugrube erfolgt.

17. Kunstfest Tiefthal

Das Kunstfest erlebt am kommenden Wochenende seine 17. Auflage. Vom 7. bis 9. Juni bietet das Organisations-Team um Helmut Besser alias Clown Helmi ein unterhaltsames, vielfältiges und kurzweiliges Programm.

Firmen aus Erfurter Norden am Start zum 11. Unternehmenslauf
Verkehrseinschränkungen beachten

Bereits zum 11. Male findet morgen der SchnelleStelle.de RUN Thüringer Unternehmenslauf statt. Mitarbeiter aus Firmen, Organisationen und Institutionen absolvieren knapp fünf Kilometer durch die Erfurter Innenstadt. Auch viele Unternehmen aus dem Erfurter Norden sind dabei: Die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft, der Thüringen-Park, Stahl-Gruber, Tierklinik Dr. Kröll, das Thüringer Landesamt für Statistik, B & DT, um nur einige zu nennen. Auch die Stadtwerke-Gruppe ist mit von der Partie und die dazugehörige EVAG sorgt dafür, dass man auch während des Laufes in der Zeit von 18 bis 21 Uhr von A nach B kommt, obwohl das eine echte Herausforderung ist.

Löwenbabies jetzt für Besucher zu sehen

Im Zoo gibt es Nachwuchs bei den Löwen. Im April hatten Löwin Bastet und Löwe Aslam zwei Löwenkinder bekommen. Jetzt sind die kleinen Löwen nun auch für Besucher zu sehen – täglich von 9 bis 14 Uhr entdecken sie jetzt die Welt im Schauraum der Löwensavanne.

Nächste Entdeckertour am Montag im Nordpark

Seit vielen Jahren gehören die Entdeckertouren durch den Erfurter Norden zu den Aktivitäten der ‚Initiative Geraaue‘. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und immer mehr Interessierte nehmen teil. Die Touren werden jeweils von kompetenten Leuten geführt, die mit der Thematik bestens vertraut sind.

Die Gisperslebener Grundschule ist ein halbes Jahrhundert alt – 7.000 € wurden erlaufen

Der 50. Geburtstag der Grundschule in Gispersleben wurde würdig begangen. In der traditionellen Pflanz- und Pflegeaktion ‚Fleißige Helfer‘ brachten bereits am 17. Mai Eltern, Schüler, Lehrer und viele externe Partner die Schule auf Frühlings- und Festtagskurs. Am Ende einer Projektwoche wurde dann auch ordentlich gefeiert. Das Schulfest mit eigens kreierten Spielen, mit Führungen durch die Viertklässler durch das kurz vor seiner Sanierung stehende Schulgebäude, Treffen der Ehemaligen und ein Festakt waren am 24. Mai bestens besucht und bereitete viel Freude.

Nicht einfach: Baustelle Nordpark macht Erreichbarkeit von Park und Bad schwierig

Im Nordpark wird derzeit an verschiedenen Stellen gebaut. Nach Angaben der Stadt ist wohl bis Ende Juni mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Das betrifft auch die Besucher des Nordbades. Die Karlsbrücke ist seit langem gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können stattdessen die Ersatzbrücke in einigen Metern Entfernung nutzen.

Entfernen des alten Standrohrs aus korrosionsanfälligem Baustahl

Gereinigt, geglättet, geschützt – Skulpturen werden auf neuen Auftritt vorbereitet

Während die Straßenbauarbeiten am Berliner Platz weiter voranschreiten, werden die Bronzeskulpturen, die seit Anbeginn dort standen, einer Generalkur unterzogen. Sie werden nach Abschluss der Sanierung des Platzes wieder einen würdigen Standort beziehen können.

Ab Montag Vollsperrung Nordhäuser Straße von Moskauer bis Demminer Straße
Verkehr umgeleitet, Änderungen für Buslinien

Die Fahrbahn in der Nordhäuser Straße weist im Bereich der Moskauer bis zur Demminer Straße starke Schäden an der Oberfläche und der Oberflächenentwässerung auf. Diese werden in der Zeit von Montag, 27. Mai, bis Samstag, 8. Juni beseitigt wie das Amt für Verkehr und Tiefbau mitteilt.

Gutes Unterhaltungsprogramm, Sport und jede Menge Einkaufsspaß
Magdeburger-Alle-Fest lockt zum 26. Male

Am 1. Juni ist Magdeburger-Allee-Fest. Es ist das 26. Es ist aus unserem Stadtteil längst nicht mehr wegzudenken. Mehr als ein Viertel Jahrhundert flanieren einmal im Jahr Besucher entspannt zwischen Ständen, Geschäften, Gaststätten und Bühnen auf der autofreien Allee. Einkaufsspaß gepaart mit Unterhaltung, Kunst und Sport.

Braune Wassermassen in der Gera

Das Wetter hält derzeit einige Überraschungen bereit. Gewitter und Starkregen wechseln sich mit vergleichsweise warmen Wetterphasen ab. Für die Gera gab es eine Hochwasserwarnung mit hohen Pegelständen. Das ist nicht eingetreten, doch noch ist die Gefahr großer bzw. zu großer Niederschlagsmengen nicht gebannt. Fürs erste aber ist unsere Geraaue noch ‚im grünen Bereich‘, auch wenn der Flusspegel stark erhöht und das Wasser aufgewühlt braun ist.

Unterwegs im Land der Inkas und Alpakas

Gispersleben. Unter dem Titel ‚Unterwegs im Land der Inkas und Alpakas‘ hält am morgigen Mittwoch Harald Hilpert im Bürgerhaus Gispersleben einen Vortrag über eine Reise nach Peru. Der ortsansässigen Tierarzt Dr. Kröll hat sie gemeinsam mit einigen Gisperslebenern unternommen. Die legendäre Inkastadt Machu Picchu, der Titicacasee mit seinen schwimmenden Inseln, die beeindruckenden Kondorflüge am Colca-Canyon, die traditionelle Alpakazucht, aber auch das Leben der Bevölkerung abseits der großen Touristenrouten sind Gegenstand des Vortrages.  

Bauarbeiten in der Magdeburger Allee mit Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Magdeburger Allee kommt es im Bereich Talknoten noch bis zum Samstag, 25. Mai, zu Behinderungen. Grund dafür sind Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahnoberfläche und im Schienenbereich. Autofahrer können während der Bauarbeiten nicht von der Johannesstraße in die Schlüterstraße abbiegen.

Ökostrom, produziert im Erfurter Norden

Der Erfurter Norden bekommt jetzt ein Wasserkraftwerk. Im Bereich der Fußgängerbrücke über die Straße der Nationen fand am Freitag eine symbolische Grundsteinlegung statt. Das Wasser aus den Talsperren Schmalwasser und Tambach-Dietharz wird, weil der Bedarf an Trinkwasser sich seit 1990 nahezu halbiert hat, nicht mehr für die Trinkwasserversorgung benötigt. Die Kapazität von 21 Millionen Kubikmeter Wasser soll jedoch nicht ungenutzt bleiben. Über ein bestehendes Leistungssystem wird künftig das Wasser nach Erfurt geleitet und im künftigen Kraftwerk in Ökostrom verwandelt. Zusammen mit einer in Gotha entstehenden Wasserkraftanlage werden rund acht Millionen Kilowattstunden erzeugt. Das entspricht in etwa dem Jahresbedarf von 4.000 Haushalten. Mehr als 5.000 Tonnen CO2 pro Jahr werden so vermieden.

Bewegung zwischen Frühstück und Erdbeertorte

Die Wetterprognosen sind eher unsicher – heiter bis wolkig soll es werden. In jedem Falle aber haben wir zwei Empfehlungen, mit denen es tatsächlich ein schönes Wochenende werden kann. Erstens: Spazierengehen, joggen oder Rad fahren – unsere Bilder zeigen wie schön es bei uns im Erfurter Norden ist. Zweitens: Erdbeertorte backen (oder – noch einfacher – einen gekauften Tortenboden belegen). Für Ersteres hier das Rezept für leckere Nachmittage mit Kaffee und Kuchen am Samstag und Sonntag.

Wir wünschen ein entspannt-erholsames Wochenende und melden uns am Montag wieder!

Gerader Schnabel und rot getupftes Gefieder – Flamingo-Küken geschlüpft

Die ersten beiden Küken bei den Rosaflamingos sind geschlüpft. Jeden Tag werden jetzt wohl weitere hinzukommen. Jedes Flamingopaar hat nur ein einziges Ei. Da die Flamingo-Eltern sich das Brüten teilen, hat man beim "Schichtwechsel" die Chance, einen Blick auf das Ei oder das Küken zu erhaschen.

Umgestaltung des Nordparkes beginnt – 8,8 Millionen werden investiert

Am Montag gab es den symbolischen Spatenstich, der den Beginn der Umgestaltungsmaßnahmen im Nordpark markiert. Zwischen Nord- und Kiliani-Park soll künftig Thüringens größter Landschaftspark entstehen mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert. 8,8 Millionen Euro werden allein im Nordpark investiert, davon werden 85 Prozent aus Landesfördermitteln getragen.

Der Berliner Platz von oben als er noch neu war

Derzeit wird der Berliner Platz umfassend saniert. Das Foto von 1982 zeigt den Platz von oben als er neu gebaut war.

Morgen nächste Entdeckertour
Kiliani-Park ist Startpunkt

Seit vielen Jahren gehören die Entdeckertouren durch den Erfurter Norden zu den Aktivitäten der ‚Initiative Geraaue‘. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit und immer mehr Interessierte nehmen teil. Die Touren werden jeweils von kompetenten Leuten geführt, die mit der Thematik bestens vertraut sind.

Strandbad Stotternheim öffnet eine Woche später

Eigentlich sollte das Strandbad Stotternheim die Saison bereits gestern eröffnen, der Termin aber wurde um eine Woche verschoben. Grund dafür ist das Wetter, das mit Regenschauern, Sturm und kühlen Temperaturen nicht ins Freibad lockt. Ab 18. Mai aber gehört das Strandbad wieder zu den festen Größen in Sachen Freizeitgestaltung.

Sonntag Sportbecken im Nordbad nur eingeschränkt nutzbar

Am Sonntag, dem 12. Mai, findet im Nordbad von 8 bis 15 Uhr ein Wasserballturnier zur Ostdeutschen Meisterschaft der Altersklasse U 16 statt. In diesem Zeitraum kann das Sportbecken für öffentliches Schwimmen nicht genutzt werden.

Amtsleiter Alexander Reintjes, Vorstandssprecherin Silke Wuttke und Beigeordneter Alexander Hilge im Schulterschluss für die nachhaltige Gestaltung des Erfurter Nordens

‚Initiative Geraaue‘ für nachhaltig wirkende Maßnahmen
Nächste Entdeckertour am Dienstag

Viele Interessierte waren der Einladung der ‚Initiative Geraaue‘ gefolgt, um sich über die geplanten und teils schon umgesetzten Maßnahmen zur nachhaltigen Neugestaltung des Erfurter Nordens zu informieren. So waren der Beigeordnete der Stadt Erfurt, Alexander Hilge, der Amtsleiter des Tiefbau- und Verkehrsamtes Alexander Reintjes, der Amtsleiter des Garten- und Friedhofsamtes Dr. Sascha Döll gekommen und führten interessante Gespräche mit vielen der Gäste.

Baustellenrundgänge Berliner Platz und der Baustelle des Marbaches

Am Samstag ist ‚Tag der Städtebauförderung‘. Bereits zum fünften Mal wird dieser Tag bundesweit genutzt, um interessante Projekte und Aktivitäten, die mit der Entwicklung urbaner Lebensräume im Zusammenhang stehen, zu präsentieren. So werden die Bürger informiert und eingeladen, sich in die Stadtentwicklung mit einzubringen.

Interessierte Frauen herzlich willkommen

Der Frauenstammtisch Gispersleben, vor über zwei Jahren von Bürgermeisterin Anita Pietsch ins Leben gerufen, erfreut sich regen Zuspruchs. Interessante Treffen zu unterschiedlichsten Themen prägen die Zusammenkünfte, die allen Gisperslebenerinnen offen stehen. Am morgigen Donnerstag, 9. Mai, findet im Bürgerhaus um 18:30 Uhr der nächste Stammtisch statt.

Jetzt Saisonauftakt auf der Radrennbahn

An diesem Freitag, 10. Mai, startet mit der ‚NOVASIB Stehernacht’ die Saison auf der Radrennbahn Andreasried. Besonders Lokalmatador und amtierender Europameister Franz Schiewer freut sich mit seinem Schrittmacher Gerd Gessler auf das heimische Publikum. Mit dabei sind auch die EM-Bronze-Gewinner Daniel Harnisch mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein und die deutschen Vizemeister Schweizer/Dippel.

Mittagessen zu günstigem Preis

Jeden Dienstag gibt es im Stadtteiltreff Berolina von 12 Uhr bis 13:30 Uhr frisch zubereitete Suppen zu einem günstigen Preis. Das ist für viele Gäste Anlass, einmal nicht selbst zu kochen oder allein zu Hause zu essen und ist zudem eine gute Gelegenheit, mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Der Zoo wird bunt: Am Sonntag ist Zooparkfest

Unter dem Motto „Der Zoo wird bunt“ findet am 5. Mai, von 10 bis 21 Uhr, ein großes Familienfest im Thüringer Zoopark Erfurt statt. Auf der Festwiese und im Zoo verteilt, sorgt ein umfangreiches Programm für Spaß bei Jung und Alt.

Blumen-Kunst-Wettbewerb zum „Tag der Städtebauförderung“

Am Samstag, dem 11. Mai ab 11 Uhr finden am Berliner Platz verschiedene Baustellenführungen und eine Kreativwerkstatt für Kinder anlässlich des Tages der Städtebauförderung statt.

Mehr Natur – jetzt wird's wieder grün

Entlang des Mühlgrabens in Gispersleben waren die Ufer abgeflacht und naturnäher modelliert worden. Dadurch notwendige Baumfällungen wurden vor wenigen Wochen durch Neuanpflanzungen gemildert. Allmählich wird erkennbar, wie sich die Geraaue neu präsentiert. Jetzt zeigen sich Ufer und angrenzende Flächen in erstem, zarten Grün.

Löwin auf dem Weg der Besserung

Löwin Bastet aus dem Erfurter Zoo hat am Karfreitag Junge bekommen, wir berichteten letzte Woche darüber. Ihr Zustand war nach der Geburt allerdings kritisch, weil eines der drei Jungen im Mutterleib verstorben war und die Löwin eine Sepsis bekam.

Nächste Woche ist ‚Anbaden' im Nordbad

Nächste Woche öffnet das Nordbad seine Pforten für die neue Badesaison. Eine Woche später, ab 11. Mai, zieht das Strandbad Stotternheim nach, auch die Freibäder Möbisburg und Dreibrunnenbad.

Gravierende Veränderungen in Zahlen und Fakten

Das Gelände um das ehemalige Wehr Teichmannshof hat sich tiefgreifend verändert. Das Wasser der Gera fließt jetzt – gebremst und geleitet durch riesige Natursteinquader – langsamer statt aus großer Höhe am Wehr herabzustürzen. Das tut den Fischen gut, die den Höhenunterschied im Flussbett jetzt unbeschadet überwinden können. Der Fluss ist jetzt fast doppelt so breit wie vorher (rund 60 Meter), die Ufer sind flacher und damit auch zugänglich. Für Spaziergänger, Wanderer, Jogger und alle anderen Freiluftenthusiasten entstand hier eine Parklandschaft, die einen hohen Freizeitwert hat.

Der Marbach wird wieder zutage befördert

Dass der Name ‚Marbach‘ nicht nur einen Ortsteil, sondern auch einen Bach bezeichnet, ist für lange Zeit vielen nicht präsent gewesen. Kein Wunder, denn auch der Marbach selbst war nicht präsent. Das kleine Gewässer war, zumindest teilweise, in Betonröhren gezwängt unter die Erde verbracht worden, um Straßen und Schienentrassen nicht im Weg zu sein.

Freud und Leid – Bison- und Löwennachwuchs im Zoo

Zustand der Löwenmutter kritisch

Ständig gibt es neue Meldungen über die Geburt von Tierbabys im Erfurter Zoo – ob bei den Nashörnern, den Kattas, den Hinterwälder-Rindern oder den Trampeltieren. Zudem wird Elefantennachwuchs erwartet.

Ostereiersuche in Gispersleben

Das traditionelle Ostereier-Suchen in Gispersleben fand am vergangenen Samstag im Bürgerhaus statt. Die Organisation hatte das Team der Kindertagesstätte ‚Bussi-Bär‘ in seiner Regie und Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch.

Süße Katta-Babys im Zoo

Die Kattas im Lemurenwald haben gleich dreifach Zuwachs bekommen. Die Katta-Zwillinge sind am 17. März vom achtjährigen Weibchen Lobatse zur Welt gebracht worden. Zwei Tage später, am 19. März, wurde die ebenfalls achtjährige Sugu Mutter.

Ferien-Öffnungszeiten, Spielgeräte und Eis in der Schwimmhalle Johannesplatz

Ab heute sind zwei Wochen lang Osterferien. Die Schwimmhalle am Johannesplatz hat sich darauf eingestellt und bietet erweiterte Öffnungszeiten. Zudem werden Spielgeräte zur Verfügung gestellt an den Wochentagen jeweils von 13 bis 16 Uhr. Im Anschluss an den Badbesuch gibt es für Kinder ein Eis. Vom 15. bis 17. April ist bis 22 Uhr geöffnet, ebenso vom 23. bis 26. April. Über die Osterfeiertage selbst allerdings bleibt das Bad geschlossen.

Am Kran schwebende Stahlbögen – Bau an Fußgängerbrücke fortgesetzt

Gestern sind die Teile, aus denen sich der Brückenbogen der Fußgängerbrücke im Gisperslebener Kiliani-Park zusammensetzt per Kran montiert worden. Die Teile wurden und werden noch verschweißt. Bis die Brücke schließlich wieder die beiden Ortsteile auch für Fußgänger und Radfahrer verbindet, gehen aber noch einige Monate ins Land. Wohl im August – so schätzt Michael Räuber, Leiter Brücken/Ingenieurbauwerke beim Tiefbau- und Verkehrsamt – könnte nach heutigem Kenntnisstand alles fertig sein. Es stehen noch diverse Arbeiten auf dem Plan: So muss der Bogen einbetoniert, die Hänger, an denen der Bogen befestigt wird, montiert, das Geländer installiert, ein Kunstharzbelag als Wegoberfläche aufgebracht und die Wegeanbindung hergestellt werden.

Stahlkoloss über die Gera

Heute geht es los: Die Fußgängerbrücke im Kilianipark, die einst über das Wehr führte und die Ortsteile Viti und Kiliani miteinander verband, wird durch eine Stahlbrücke ersetzt in rund 50 Meter Entfernung zur alten Wehr-Brücke. Die Betonfundamente sind schon 2018 errichtet worden, jetzt wird der stählerne Brückenbogen gesetzt. Dazu wurde gestern schon schwere Krantechnik positioniert.

Es gibt jede Menge zu entdecken
Termin vormerken

Am 16. April findet die nächste Entdeckertour statt. Sie startet um 16 Uhr an der Gerabrücke in der Riethstraße, führt von der Riethstraße aus nach Norden und endet an der Straße der Nationen. Sie widmet sich den Baumaßnahmen der Stadt in Vorbereitung auf die Bundesgartenschau 2021.

 

Anzeige

Der Zwerg der WBG Zukunft in der Ausstellung vor zwei Jahren

Gartenzwerge und Osterambiente

Ab Donnerstag bis zum 20. April werden im Thüringen-Park ganz besondere Gartenzwerge zu sehen sein. Sie sind – ganz entgegen ihrer Natur – groß, eigentlich schon riesig. Sie wurden ganz individuell von verschiedenen Vereinen, Institutionen und Firmen gestaltet und sorgen für Frühlingsambiente. Sie sind Botschafter der 2021 stattfindenden Bundesgartenschau.

Neue Kooperation zum Schutz der heimischen Wildkatze  

Der Erfurter Zoo hat ein Wildkatzenmodell erstellt als Symbol für die neue Kooperation mit dem Wildkatzendorf Hütscheroda und dem Nationalpark Hainich. Das witterungsbeständige, 2,50 Meter hohe und drei Meter lange Modell stellt gemeinsam mit einer Informationstafel die bekannteste Bewohnerin des Nationalparks Hainich und ihren Lebensraum vor. Informiert wird natürlich auch über das Wildkatzendorf Hütscheroda, denn „im ganzen Dorf geht´s um die Katz`“, wie es auf der Tafel heißt.  

Neues Haus für die Ziegen

Um dem im Frühjahr geborenen Nachwuchs der Ziegen und Lämmer ausreichend Schutz insbesondere in den ersten Lebenswochen zu gewähren, war eine neue Unterkunft erforderlich. Am 26. März wurde sie im Schaubauernhof des Erfurter Zoos von den Tieren in Besitz genommen.

Kleine Clowns, Fakire und Artisten in der Manege
Zirkusprojekt war voller Erfolg

Vergangene Woche avancierten die Kinder der Grundschule Gispersleben zu Jongleuren, Zauberern, Fakiren, Clowns und Artisten. Beim Zirkusprojekt konnten sich die Schüler in einem Metier ausprobieren, das Kreativität mit diszipliniertem Training verbindet und die Teamfähigkeit fördert. Zirkus erfordert gleichermaßen Fantasie, Humor und präzise Arbeit.

Alle herzlich eingeladen – ‚Lange Nacht der Hausmusik‘

Zur ‚Langen Nacht der Hausmusik‘ mit dem Ensemble Vespertilio (Gesang mit Gitarren, Flöte, Akkordeon und anderen Instrumenten) sind alle Interessenten herzlich eingeladen ins Martin-Niemöller-Haus in Gispersleben, Zittauer Straße. Am Freitag, 12. April, beginnt die Veranstaltung 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr).

Hochbeete positioniert, Teilflächen bereits gepflastert

Die umfassende Sanierung des Berliner Platzes gleicht einem Mammutprojekt. Seitdem er 1981 fertiggestellt worden war, wurde über Jahrzehnte kaum etwas zu seiner Erhaltung bzw. Modernisierung getan. Seit nunmehr rund einem Jahr wird das 8.000 Quadratmeter umfassende Areal grundhaft saniert. Die Fertigstellung soll noch in diesem Jahr erfolgen und das, obwohl es gleich zu Beginn Überraschungen unter der maroden Straßenoberfläche gab, die zu größerem Aufwand bei den Kanalbauarbeiten und damit zu Verzögerungen führten.

Klimaangepasste Bäume auch für den Erfurter Norden

In einer gemeinsamen Aktion der Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau, dem Erfurter Zoopark und dem Garten- und Friedhofsamt wurden am Donnerstag 120 Bäume gepflanzt – und zwar ganz spezielle.

Baugrube wird ausgehoben

Seit Jahrzehnten klafft die Lücke am Ilversgehofener Platz dort, wo einst die ‚Unne’ stand – das Union-Kino, zu DDR-Zeiten ‚Filmtheater der Jugend’. Jetzt endlich tut sich etwas auf dem Areal des ehemaligen Kinos. Mit schwerem Gerät wird die Baugrube für ein großes Wohn- und Geschäftshaus ausgehoben. Mehr als 70 Wohnungen entstehen und Ladenflächen. Unter dem Gebäude wird eine Tiefgarage geschaffen.

Alles über die BUGA erfragen

Einmal im Monat haben interessierte Bürger die Gelegenheit, sich im persönlichen Gespräch mit den BUGA-Verantwortlichen zu informieren. Jeden letzten Donnerstag im Monat (außer Juni/Juli) findet die BUGA-Sprechstunde statt. Heute, am 28. März stehen wieder von 16 bis 18 Uhr BUGA-Experten im Rathaus zum Gespräch zur Verfügung.

Autor: B. Köhler

‚Schwimmerinnen‘ werden restauriert und erhalten eine sichere Verankerung

Am Berliner Platz schreiten die Straßenbauarbeiten weiter voran. Parallel dazu werden die für das Straßenbild so prägenden Bronzeskulpturen, die vordem auf den Hochbeeten positioniert waren, umfassend restauriert. In wenigen Wochen sollen einige von ihnen bereits ihre neuen Positionen einnehmen und wieder von allen Passanten betrachtet werden können.

Morgen Stadtteilkonferenz am Moskauer Platz

Die nächste Stadtteilkonferenz Moskauer Platz findet morgen, 28. März um 13.30 Uhr im Saal des Mehrgenerationenhauses in der Moskauer Str. 114 statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Informationen aus dem Stadtteil, die Schulnetzplanung in Erfurt Nord und das Stadtteilfest.

Neue Zeitung und Schauwasserkraftwerk

Am Montag erschien die neue Zeitung für den Erfurter Norden und ist inzwischen in den Briefkästen. Sie steht ebenfalls hier zum Download bereit. Es hat sich als festes Ritual etabliert, dass die druckfrische Ausgabe der Nordzeitung in der Runde der Ortsteilbürgermeister und der WBG Zukunft ‚begrüßt‘ wird.

Kleinste Füchse der Welt sollen für Nachwuchs sorgen

In den Erfurter Zoo ist eine neue Wüstenfüchsin (Fennek) eingezogen. Sie heißt Akili und kommt aus dem Zoo Jihlava in Tschechien. Wüstenfuchs Baruti, der bereits seit Juni 2017 im Zoopark lebt soll mit ihr im Rahmen des Europäischen Zuchtbuchs für Nachwuchs sorgen.

Baumpflanzungen haben begonnen

Der Grünzug des Erfurter Nordens – die Geraaue – erlebt gerade eine tiefgreifende und nachhaltig wirkende Veränderung. In mehreren Abschnitten wurde die Gera bereits renaturiert. Es wurden technische Bauwerke wie die Wehre im Gisperslebener Kilianipark und bei Teichmannshof zurückgebaut, der Flussverlauf – vor Jahrzehnten begradigt und zwischen hohe Deiche gezwängt – ist jetzt vielerorts bereits deutlich kurvenreicher, abgeflachte Ufer gewähren dem Wasser mehr Raum, kleine Inseln bieten Vögeln Lande- und Brutplätze. Die Maßnahmen verringern u.a. die Fließgeschwindigkeit des Wassers, was heimischen Fischarten eine leichtere Wanderung zu Laichplätzen ermöglicht.

 

Zirkus in der Schule

Die Grundschule Gispersleben hat ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem die Kinder zu Clowns, Zauberern, Seiltänzern, Schlangenbeschwörern, Jongleuren oder Akrobaten werden. Dazu wurden ‚echte‘ Künstler der Manege verpflichtet, die in verschiedenen Gruppen die Schüler anleiten und unterrichten. Dieser Ausflug in die Zirkuswelt ermöglicht den Kindern einen Blick hinter die Kulissen, sitzen sie doch sonst staunend im Publikum. Sie erfahren, welchen Aufwand und welche Kraft es braucht, eine gute Vorstellung zu geben. Die Schüler bilden insgesamt zehn Arbeitsgruppen. Zudem beteiligen sich neben den 250 Grundschülern auch 38 Kita-Kinder.

 

Sanierungsstau – löchriger Straßenbelag und bislang kein Anschluss an das Abwassernetz

Grenzwertig
Straßenausbau des Grenzweges in konstruktiv-kritischer Diskussion

Gestern Abend war das Gisperslebener Bürgerhaus voll besetzt. Grund dafür war eine Informationsveranstaltung des Amtes für Verkehr und Tiefbau für die Anwohner des Grenzweges, dessen Planung zu einer umfassenden Sanierung vorgestellt wurde. Beginnen soll die Baumaßnahme bereits im Mai.

Die Fahrkasse der Sparkasse  

Die Sparkassenfiliale am Amtmann-Kästner-Platz in Gispersleben beherbergt Selbstbedienungstechnik. Um für weniger mobile Menschen aus dem Unterdorf ebenfalls die Möglichkeit zu schaffen, Bankgeschäfte in der Nähe ausführen zu können, kommt jetzt eine sog. Fahrkasse – ein Sparkassenbus – an vier Tagen im Monat ans Bürgerhaus. Dafür hat sich Ortsteilbürgermeisterin Anita Pietsch eingesetzt. Immer mittwochs ist jetzt ‚Banktag‘ am Bürgerhaus.  

Heute ist Weltglückstag und Frühlingsanfang

Ein Tag des Glücks – die Sonne lacht! Erst seit 2013 wird der Weltglückstag begangen, beschlossen 2012 von den Vereinten Nationen. „Mit dem Internationalen Tag des Glücks will die UN Anerkennung gegenüber Staaten zum Ausdruck bringen, die Wohlstand auf eine Art und Weise messen, die über den materiellen Wohlstand hinausgeht.“ – weist Wikipedia aus.

Einsatz zum Schutz der Kröten

Viele Wanderrouten von Kröten zu ihren Laichgewässern sind durch Straßen zerschnitten – auch im Erfurter Norden. Kröten und Molche stehen vor unüberwindbaren Hindernissen und werden zu hunderten überfahren. Die sehr gefährdeten und besonders geschützten Tiere benötigen daher Hilfe. Dies gelingt in Erfurt an vielen Stellen durch besondere Amphibienzäune, die das Umwelt- und Naturschutzamt aufbaut und betreut. An einigen Stellen tragen auch Freiwillige die aufgefangenen Tiere über die Straße und zu ihren Gewässern.

Abfallratgeber für dieses Jahr auch in der Magdeburger Allee abholbereit

Der neue Abfallratgeber ist ab sofort verfügbar. Auf 28 Seiten ist alles Wissenswertes zum Thema Abfall kurz und übersichtlich zusammengefasst. Es wird informiert über wichtige Adressen und Ansprechpartner und auch darüber, wohin Abfälle entsorgt werden können.

Öffentliche Versteigerung von Fundsachen

Die nächste öffentliche Versteigerung von Fundsachen gemäß § 979 BGB und sichergestellter Gegenstände, gemäß § 24 OBG, findet am 9. April, 16 Uhr im Haus der sozialen Dienste (Großer Saal), Juri-Gagarin-Ring 150 statt.

Der Bach in sanften Schwüngen

Dort, wo einst die Riethschleuder fuhr, wird künftig das Wasser des Marbaches in sanften Schwüngen entlang eines Grünzuges fließen. Die Gleise der sind entsorgt, die Bahnsteige abgerissen, das Gestrüpp entfernt. Das künftige Bett des Marbaches, der unterirdisch entlang der Straße der Nationen in Betonröhren gezwängt wurde, wird jetzt neu angelegt. Bereits jetzt ist der künftige Verlauf gut erkennbar. Auf einer Länge von ca. 1,3 Kilometern wird es zwischen acht und 20 Metern Breite aufweisen. Auch soll dann das Oberflächenwasser von angrenzenden Straßen – also Regenwasser, das nicht versickern kann – in den Bach geleitet werden.

In der von MDR Jump Moderator geführten Talk-Runde zu Gast: ‚Eisschnellläuferin des Jahrhunderts’ Gunda Niemann-Stirnemann, deren Tochter Victoria, auch bereits erfolgreiche Eisschnellläuferin, Silke Wuttke, Vorstandschefin der Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft und Werner Reichert, Vorstandsvorsitzender der Erfurter Bank, ebenso Gastgeber und Prokurist der Arena Christian Fothe und AOK-Regionalleiterin Alexandra Krumbein

Start für erfolgreiche RUN-Saison

Am Dienstag Abend fand die Auftakt-Veranstaltung zum nunmehr 11. RUN Thüringer Unternehmenslauf statt. Am 5. Juni um 19 Uhr fällt der Startschuss für die knapp fünf Kilometer lange Strecke durch die Erfurter Innenstadt. An den Start gehen Unternehmen mit ihren Mannschaften aus Mitarbeitern und Führungskräften. Auch viele Firmen aus dem Erfurter Norden nahmen in den vergangenen Jahren teil wie z.B. der Thüringen-Park, Globus, das Helios Klinikum und die Stadtwerke. Die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft geht seit Anbeginn mit einem großen Team an den Start. Darüber hinaus unterstützt Silke Wuttke, Sprecherin des Vorstandes der WBG, das Organisationsteam des Laufes als Beirätin.

Sie sind wieder drin – entlaufene Geparden wieder im Gehege

Der Sturm in der Nacht von Sonntag auf Montag hat im Thüringer Zoopark Erfurt zwei Gepard-Jungen einen ungeplanten Freigang beschert. Wahrscheinlich am frühen Morgen konnten die Katze Ashanti und der Kater Bahati unter einem Zaun hindurch entwischen. Dieser war von einem durch den Sturm heruntergerissenen Ast beschädigt worden.

Kleines Trampeltier im Zoo geboren

Zum ersten Mal gibt es im Erfurter Zoo Nachwuchs bei den Trampeltieren. Am 18. Februar erblickte Arya, ein Kamelmädchen das Licht der Welt. Die drei Jahre alte Mutterstute hatte eine unkomplizierte Geburt. Vater ist der fünfzehn Jahre alte Sahib, der seit 2009 in Erfurt lebt. Inzwischen hat die Kleine ihre langen, etwas staksigen Beine so gut unter Kontrolle, dass sie ihrer Mutter auf Schritt und Tritt folgen kann. Da diese jedoch nicht genug Milch hat, muss Arya zusätzlich ernährt werden und bekommt mehrmals täglich die Flasche.

Sonntagsspaziergang in Regenpause

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte vor Orkanböen gewarnt und sie sind eingetreten. Sie erreichten in Thüringen Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h.

Stadtwerke kümmern sich um digitale Bildung und erhalten Auszeichnung

Die SWE Wissenswelt hat den delina-Preis 2019 in der Kategorie frühkindliche Bildung und Schule erhalten. Hinter der Auszeichnung steht BITKOM, der Digitalverband Deutschlands. Die Preisverleihung fand auf der Bildungsmesse Learntec 2019 in Karlsruhe statt.
"Das Projekt bietet eine gut durchdachte Mischung an unterschiedlichen Technologien. Das ist eine herausragende innovative Applikation. In vorbildhafter Art und Weise wird diese Applikation im Lernszenario eingesetzt und verzahnt. Die Wissensvermittlung erfolgt spielerisch in der Lebenswirklichkeit der Lernenden und fördert das entdeckende Lernen. Gleichzeitig werden die Lernenden aufgefordert, auch selbst kreativ zu werden. Der Wettbewerbscharakter, den das Lernkonzept aufweist, hat eine hohe motivierende Wirkung. Das Projekt bietet ein hohes Transferpotential.", so die Begründung der Jury.
Der delina Innovationspreis zeichnet innovative Impulse für die Zukunft des Lernens aus. Damit sollen Trends im Bereich der digitalen Bildung aufgegriffen und sichtbarer werden.

Morgen ist Frauentag – 1.000 Rosen werden verschenkt

Anlässlich des morgigen Frauentages werden im Thüringen-Park 1.000 Rosen an Besucherinnen in der Zeit von 14 bis 18 Uhr verschenkt.

Kanalsanierung in der Demminer Straße, bitte Umleitung beachten

Ab Montag, 11. März soll in der Demminer Straße eine Kanalsanierung vorgenommen werden. Dabei handelt es sich um die Verrohrung des Rosenborns. Nach einer entsprechenden Untersuchung wurden Schäden festgestellt.

Exotische wie heimische Vögel durch Wildfang bedroht

Eine Ausstellung macht aktuell auf die Bedrohung von Singvögeln in heimischen wie in fernöstlichen Wäldern aufmerksam. Unter anderem die Vogelarten Java-Buschelster, Niasbeo oder Balistar, aber auch viele andere Singvögel werden in Asien zu Millionen für den Heimtiermarkt gefangen. Ganze Wälder bzw. Inseln sind bereits wie leergefegt. Ohne den Gesang der Vögel schweigen die Wälder. Das thematisiert die Ausstellung. Sie gibt zudem Einblicke in das Brauchtum rund um die Vogelhaltung in Asien und legt die Gründe für die jetzige Situation dar.

Der lange Tross der Entdeckertourteilnehmer bewegt sich entlang der Gera in Richtung Kiliani-Park.

Entdeckertour zeigt Potenzial einer neuen Parklandschaft und erörtert auch damit verbundene Schwierigkeiten

Die Entdeckertour durch den Erfurter Norden führte am Mittwoch entlang der Gera. Mehr als 160 Teilnehmer hatten sich am späten Nachmittag am Mehrgenerationenhaus in der Moskauer Straße getroffen und brachen gemeinsam auf zur Geraaue. Beigeordneter Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften Alexander Hilge und Ortsteilbürgermeister Torsten Haß erläuterten die geplante Umgestaltung im Zuge der Bundesgartenschau 2021 und stellten sich den Fragen der Teilnehmer.

Gelungener Auftakt zum Karnevalswochenende im Thüringen-Park

Es war laut. Es war fröhlich. Und das steckte die zahlreichen Zuschauer förmlich an als gestern am späten Nachmittag die Gispi-Füchse Auszüge aus ihrem Karnevalsprogramm im Thüringen-Park präsentierten. Die Karnevalisten aus Gispersleben haben es längst zur guten Tradition werden lassen, die Besucher des Thüringen-Parks mit heißen Rhythmen für das närrische Treiben zu begeistern. Die diesjährige Saison haben sie mit dem Motto ‚Das Geld reicht schon lange nicht mehr – ´ne Arbeit für den Fuchs muss her!‘

Zoodirektorin Dr. Dr. Sabine Merz begrüßt die neue Chefin des Bistros "Hakuna Matata" Fatima Monteiro und ihr Team.

Wieder Gastronomie im Zoopark

Das Zoo-Bistro "Hakuna Matata" auf dem Plateau des Thüringer Zoopark Erfurt hat wieder geöffnet. Nach längerer Pause hat nun die Erfurt Catering GmbH als neuer Betreiber die gastronomische Einrichtung übernommen. Angeboten werden warme und kalte Speisen, Getränke und Eis.

Technisch und ästhetisch top: Die Karlsbrücke ist grundhaft saniert

Rund 15 Monate hat die Komplettsanierung der Karlsbrücke in Anspruch genommen. Jetzt erstrahlt das mehr als 100 Jahre alte Bauwerk nicht nur in neuem Glanz, sondern erfüllt auch technisch alle Anforderungen, die der moderne Straßenverkehr erfordert. Für den ist sie im Übrigen noch nicht freigegeben, weil die Arbeiten am Regenüberlaufbecken noch nicht abgeschlossen sind.

Karneval im Thüringen-Park

Längst ist es gute Tradition, dass auch der Thüringen-Park im Erfurter Norden durch die Narren in Beschlag genommen wird. Das Erfurter Prinzenpaar Josi I. und Kai I. ist zu Gast und gemeinsam mit den ‚Gispi-Füchsen‘ lassen sie es ordentlich krachen. Am kommenden Mittwoch verwandelt sich der Thüringen-Park damit für eine Stunde in eine Bühne für karnevalistisches Treiben in der Zeit von 17 bis 18 Uhr.

Am kommenden Mittwoch Entdeckertour durch die Geraaue

Die Fluss- und Uferlandschaft der Gera prägt unseren Stadtteil in erheblichem Maße mit. Der Grünzug zwischen dem Gisperslebener Kiliani- und dem Nordpark soll im Zuge der nachhaltigen Umgestaltung im Rahmen der Bundesgartenschau 2021 zu Thüringens größtem Landschaftspark werden. Was davon bereits umgesetzt wurde, bedeutet eine Aufwertung der Geraaue, allerdings sind derzeit die Eingriffe in den Baumbestand, die von der BUGA GmbH als erforderlich angesehen werden, in aller Munde.

Neue Kontrolltechnik für Tickets in Bussen

Ab sofort werden alle EVAG-Busse auf sog. Hybridentwerter umgerüstet. Die neuen Geräte verbinden die klassische Papierentwertung mit einem Kontrollterminal für elektronische Tickets. Damit können nicht nur Papiertickets entwertet, sondern auch Barcodes geprüft werden. Barcodes gibt es aktuell auf den Tickets der Deutschen Bahn sowie beim HandyTicket.

Gezählt, gewogen, gemessen – der Zoo in aktuellen Zahlen

Jedes Jahr wird im Thüringer Zoopark Erfurt große Inventur gemacht. Dabei wird gezählt, gewogen und gemessen und zwar von den Besucherzahlen, über den Tierbestand bis zum Futtermittelverbrauch. Rund 360.000 Besucher zählte der Zoopark im vergangenen Jahr ähnlich wie 2017, damals waren es ca. 358.000.

So schön erstrahlte gestern der Supermond

Der größte Supermond des ganzen Jahres erhellte die letzte Nacht. Er erreichte mit einem Abstand von 356.760 Kilometern extreme Erdnähe. In diesem Jahr ist das die kürzeste Entfernung von Erde und Mond.

Großes Engagement und jede Menge Wasser

Wer bei der Freiwilligen Feuerwehr Gispersleben aktiv ist, hat ein hohes Einsatzpensum zu absolvieren. Das ehrenamtliche und damit unentgeltliche Engagement der Kameradinnen und Kameraden verdient Anerkennung und Respekt.

Sahnewölkchen ist ein Versprechen – Kaffeepause in der Magdeburger Allee

Es ist voll, gemütlich voll. Das Café ‚Zur Blechbüchse‘ in der Magdeburger Allee 127 kann sich über mangelnden Zulauf offensichtlich nicht beklagen. Wir werden sehr warmherzig empfangen und nehmen Platz. Der Duft von frischem Kaffee durchzieht den Gastraum mit mehr als 20 Sitzplätzen. Glasvitrinen geben den Blick frei auf Kuchen und opulente Torten. Unserer bleibt an den Sahnewölkchen hängen, die wir denn auch gleich bestellen. Kaffee und Tee kommen sehr schnell zu unserem bevorzugten Gebäck.

Der Winter währte nur kurz. Nachts erinnert er uns mit frostklarem Wetter, dass er vielleicht doch noch nicht ganz vorbei ist. Am Tage aber bricht sich der Frühling schon Bahn. In den Gärten sprießen Knospen und zeigen sich erste Blüten – herrlich. Und es ist endlich wieder länger hell!

Hier einige Impressionen vom Outdoor-Wochenende:

Achtung! Busse fahren früher – Fahrplananpassungen Bus-Linie 111 nach den Ferien

Nach den Winterferien gibt es Anpassungen auf der Bus-Linie 111, um die Beförderung der Schüler zu verbessern, teilt die EVAG mit. Ab dem 18. Februar erfolgen die Fahrten 6:32 Uhr ab Europaplatz nach Witterda, Breite Straße, und 6:47 Uhr ab Witterda, Breite Straße, zum Europaplatz an Schultagen durchgehend 10 Minuten früher.



Erstmals in der Geschichte des Zoo: Nachwuchs bei den Elefanten erwartet

Zum ersten Mal in der Geschichte des Erfurter Zooparks kündigt sich ein Elefantenbaby an. Elefantenbulle Kibo und Elefantin Chupa sind die werdenden Eltern. Der Nachwuchs wird zwischen Juli und August 2020 erwartet. Mit 22 Monaten ist die Tragzeit beim Elefanten die längste aller Säugetierarten auf der Welt. In dieser Zeit reift ein Elefantenkalb mit einem Geburtsgewicht von etwa 100 bis 150 Kilogramm heran.

 

Zu beachten: Erhebliche Verkehrseinschränkungen ab 18. Februar

Im Erfurter Norden baut die SWE Netz GmbH derzeit ein neues Umspannwerk in der Straße ‚An der Lache‘. Um die neue Anlage an das Elektrizitätsverteilernetz anzuschließen, erfolgen in den nächsten Monaten umfangreiche Kabelarbeiten.

Morgen Ampelumbau in der Stotternheimer Straße für mehr Sicherheit

Die Ampel in der Stotternheimer Straße in Höhe der Sulzer Siedlung ermöglicht den Fußgängern von beiden Seiten der Stotternheimer Straße sicher von und zur Bushaltestelle zu gelangen. Darüber hinaus werden (detektiert über Induktionsschleifen zur Stauerkennung und nachfolgender Rotschaltung der Kfz-Hauptrichtung) ebenso bedarfsweise Zeitlücken zur Ausfahrt aus den untergeordneten Straßen geschaffen. Der Vorteil dieser Schaltung liegt darin, dass nicht für jedes einzelne Fahrzeug der Nebenrichtung, welches durchaus auch ohne Signalisierung auf die Hauptstraße ausfahren kann, eine Rotschaltung erfolgen muss. Der Verkehr im Zuge der Stotternheimer Straße wird dadurch deutlich flüssiger gehalten.

Eintrittspreise für BUGA stehen fest
Dauerkarten und Vorverkauf sichern Rabatte

Die Eintrittspreise für die Bundesgartenschau 2021 stehen fest. 178 Tage währt die Ausstellung. 25 Euro kostet das Tagesticket, die Dauerkarten werden für 125 Euro angeboten. Ab dem 6. Besuch also hätte sich ein solches Ticket damit rentiert. Im Ticket sind auch die Straßenbahnkosten zwischen ega und Petersberg eingeschlossen.
Für Kinder sind bis zum 7. Lebensjahr in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt kostenlos. Jugendliche von 8 bis 15 Jahren zahlen symbolische 2,50 Euro für eine Tageskarte. Der Preis für junge Erwachsene von 16 bis 25 Jahren ist mit 12,50 Euro um 50 Prozent ermäßigt.

Die Schwimmhalle Johannesplatz wartet jetzt mit vielen Verbesserungen auf

Der Umbau der Schwimmhalle Johannesplatz ist abgeschlossen und bringt für Besucher wie Personal viele Verbesserungen. So wurde der Eingangsbereich komplett verändert. Wo früher die Kasse stand, wurde eine neue Sammelumkleide geschaffen, damit Schulklassen und Vereine mehr Platz zum Umziehen haben. Die Umkleide für Menschen mit Behinderungen wurde um einen Vorraum vergrößert, eine moderne Liege wurde ergänzt. Außerdem wurde eine Tür eingebaut, die sich automatisch öffnet.

Wenn der Tag erwacht …

Es ist kurz nach sieben. Wir sind auf dem Weg zur Arbeit – jeder in seinem Auto. Und verabreden uns spontan zu einem Frühstück in der Magdeburger Allee. Es ist noch dunkel und nur allmählich zeigen sich erste Lichtstrahlen an diesem klirrend kalten Wintermorgen. Wir nehmen Platz in Bäckerei und Café Schäfer am Beginn der Magdeburger. Die großzügigen Fensterfronten des Eckhauses geben den Blick frei auf eine der am stärksten frequentierten Kreuzungen unserer Stadt. Hier treffen Autos, Straßenbahnen, Radfahrer und Fußgänger aus der Stauffenberg-, der Magdeburger Allee, der Schlüter- und der Johannesstraße – wenn man so will – aufeinander.

Der Marbach wird frei- und ein Teich angelegt
Gleise und Bahnsteige der Riethschleuder verschwinden

Entlang der Straße der Nationen, dort, wo einst die Riethschleuder zu Stoßzeiten die Beschäftigten in die großen Betriebe des Erfurter Nordens brachte, lagen seit Jahrzehnten verwaist noch ihre Gleise. Rechts und links der Gleisanlagen mitsamt den Bahnsteigen wucherte Gesträuch. Unter den Gleisen, zumindest teilweise, fließt der Marbach in Betonröhren.

Fußgängerbrücke im Kilianipark voraussichtlich bis zum Sommer fertiggestellt

Sie ist für Gispersleben wichtig und seit Jahresmitte 2018 wird gebaut. Dennoch harrt die Fußgängerbrücke, die die Ortsteile Viti und Kiliani für Fußgänger und Radfahrer gefahrlos verbinden soll, noch immer ihrer Fertigstellung. Die Stahlkonstruktionen liegen schon am Ufer der Gera. Zu sehen sind auch die acht Meter in die Tiefe zu beiden Seiten des Ufers gesetzten Betonfundamente, die dem neuen Bauwerk, konzipiert als Stahlkonstruktion mit einem Bogentragwerk, die erforderliche Standsicherheit geben werden.

Die Sonne geht auf über dem Erfurter Norden

Im späten Frühjahr sind Kunstwerke am Berliner Platz wieder allen Betrachtern zugänglich

Die Bronzeskulpturen, die die Hochbeete des Berliner Platzes und den Brunnen zierten, werden derzeit von einer hoch spezialisierten Werkstatt in Meerane restauriert. Die drei kleineren Figuren: “Lesender“, “Kaffeetrinkerin“ und “Flora“, einst erschaffen vom Bildhauer Martin Wetzel aus Halle, sind bereits fertig gestellt. Im Mai sollen sie wieder am Berliner Platz aufgestellt werden – dann in neuer Schönheit.

Bürgermeisterin Anita Pietsch

Mehr geht nicht: Gispersleben entwickelt sich dank vielfältiger eigener Initiativen und der BUGA

Inzwischen ist er gute Tradition geworden – der Neujahrsempfang in Gispersleben, zu dem Bürgermeisterin Anita Pietsch und der Ortsteilrat Partner und für den Ort Aktive einladen. Am vergangenen Freitag kamen im Bürgerhaus die Vertreter der Vereine, der Schule, der Kitas, der Kirche Aktive und Kommunalpolitiker zusammen, um Bilanz zu ziehen über Erreichtes und Ausblicke zu gewähren auf die Vorhaben in diesem Jahr.

Winterimpressionen aus der Geraaue

Es ist Winter! Klirrend klarer Frost und Sonnenschein ergaben am vergangenen Sonntag eine perfekte Symbiose. Der blaue Himmel weckt die Vorfreude auf hellere Tage. Am Sonntag machen wir uns auf zu einem Winterspaziergang entlang der Gera. Auf dieselbe Idee sind auch viele Jogger, Radfahrer, Hundebesitzer und unzählige Spaziergänger gekommen. Wer im Erfurter Norden wohnt, hat ein tolles Areal für ausgedehnte Spaziergänge vor der Haustür.

Schwarzer Schacht für Platz Entwässerung, orangener Schacht für Drainageleitung

Stand der Bauarbeiten am Berliner Platz zeigt erste Konturen

Der Umbau des Berliner Platzes ist so weit vorangeschritten, dass erste Konturen der künftigen Flaniermeile erkennbar werden. Nachdem der alte Straßenbelag abgebrochen und die unteren Tragschichten erneuert worden waren, wurden bereits Betonmauern gesetzt, die als Fundament für Stufen dienen und eine optische Abgrenzung zwischen dem künftigen Plattenbelag und Grünflächen fungieren. Auch die Beton-Winkelelemente für die Hochbeete sind schon gesetzt.

Mehr Natur am und im Fluss

Die Geraaue wird seit Jahren umgestaltet. Aus dem einst in hohe Deiche eingezwängten Fluss ist an vielen Stellen bereits eine Flusslandschaft mit abgeflachten Ufern und kleinen Inselbereichen entstanden. Dem Fluss wird damit mehr Raum gegeben. Die Wehre in Gispersleben und Teichmannshof sind sog. Sohlgleiten gewichen, über die das Wasser sanft die Höhenunterschiede überwindet und mit ihm die Fische gefahrlos wandern können, um geeignete Laichplätze zu finden.

Radfahren als Erlebnis
2,8 Millionen für den Geraradweg im Erfurter Norden

Fördermittel von rund 2,8 Millionen Euro steuert das Land Thüringen zum Ausbau und zur Neugestaltung des Geraradweges bei. Auf viereinhalb Kilometern dort, wo der Radweg den Erfurter Norden passiert, soll aus dem Radweg ein Erlebnisbereich werden – vom Nord- bis zum Kilianipark. Die Investitionskosten belaufen sich insgesamt auf rund fünf Millionen Euro. Etwa ein Fünftel davon stemmt die Stadt aus eigenen Mitteln.

Baumfällungen im Nordpark haben begonnen

Die Neugestaltung des Nordparks im Zuge der Bundesgartenschau 2021 hat jetzt damit, begonnen, die erforderliche Baufreiheit zu schaffen. Dafür müssen zunächst einmal etliche Bäume weichen, die späterhin durch sog. Ersatzpflanzungen in höherer Stückzahl für einen adäquaten Ausgleich sorgen sollen.

Mittagspause in der Magdeburger Allee

Durch große Fensterscheiben blickt man auf den regen Straßenverkehr und auf die Gründerzeithäuser, die die Magdeburger Allee säumen. In einen solchen mehrgeschossigen Wohnhaus nehmen wir Platz und machen Pause. Wir Neulinge, die noch nie im Eckrestaurant mit dem vielversprechenden Namen ‚Grünzeugs‘ waren, werden ausgesprochen freundlich empfangen. Während wir uns über Tafeln und Speisekarte zu orientieren suchen, erhalten wir direkte Unterstützung – mit einer Kostprobe. In kleinen Bechern werden uns ein veganes und ein Hähnchencurry über den Tresen gereicht. Und während wir verkosten und nach dem schneidend kalten Wind draußen wohlige Wärme in uns aufsteigen spüren, treffen wir unsere Wahl.

Ab heute Haltestellen Berliner Straße um 50 Meter verlegt – barrierefreier Ausbau beginnt

Bis zum 1. Januar 2022 verlangt der Gesetzgeber den öffentlichen Personennahverkehr vollständig barrierefrei zu gestalten. Im Zuge dessen werden ab heute die Haltestellen Berliner Straße entsprechend umgebaut. Betroffen sind die Stadtbahn-Linien 1 und 6.

Anzeige

Go to top