Tropennacht im Thüringer Zoopark Erfurt  

Am Samstag lädt der Thüringer Zoopark Erfurt zur Tropennacht ein. Die Gäste können sich auf faszinierende Tanzshows, fabelhafte Wesen und außergewöhnliche Musik freuen.  

Auf insgesamt fünf verschiedenen Bühnen sorgen Musiker und Tänzer für einen unvergesslichen Abend. Bereits im Eingangsbereich begrüßen tropische Klänge des Hang (Musikinstrument) die Gäste. Während Philipp Gerisch auf der Australienbühne die Besucher mit seinem Didgeridoo in ferne Welten entführt, zeigen „Sila Laká“ auf der Afrikabühne eine mitreißende Afrika-Show. Auf der Festwiese begeistern die Tänzer der „Yussara Dance Company“ mit ihrer Show „Around the Tropics“ und großen bunten Kostümen die Besucher. Ebenfalls auf der Festwiese finden zwei atemberaubende Feuershows statt. Auch die Plateaubühne ist mit großartigen Musikern besetzt: Hier unterhält die Band „Leyenda Latina“ mit südamerikanische Rhythmen und animiert zum Hüftenschwingen. Wer möchte, kann gleich vor Ort an einem kurzen Salsa-Kurs teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Auf der Westernbühne auf dem Bauernhof treten die Bands „Open Road“ und die „Cottonmen Blues Band“ auf. Unterstützt werden sie von der Line Dance Gruppe „Red Angels“.  

Den ganzen Abend flanieren farbenprächtige Fantasie- und Stelzenwesen über die Wege, auf denen auch das ein oder andere geführte Zootier unterwegs ist. Aber nicht nur für Augen und Ohren wird viel geboten, auch der Gaumen kann sich mit fruchtigen Cocktails und kulinarischen Leckerbissen verwöhnen lassen.  

Als großes Highlight endet die Tropennacht mit einer Lasershow. Auf das Feuerwerk wurde verzichtet. Das schont die Umwelt und die Bewohner des Zooparks.  

Um lange Warteschlangen zu vermeiden, können die Besucher jetzt schon ihre Tickets für das Event an der Kasse des Zooparks oder online unter www.zoopark-erfurt.de erwerben.

Quelle: Thüringer Zoopark Erfurt     Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt