Zirkus in der Schule

Die Grundschule Gispersleben hat ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem die Kinder zu Clowns, Zauberern, Seiltänzern, Schlangenbeschwörern, Jongleuren oder Akrobaten werden. Dazu wurden ‚echte‘ Künstler der Manege verpflichtet, die in verschiedenen Gruppen die Schüler anleiten und unterrichten. Dieser Ausflug in die Zirkuswelt ermöglicht den Kindern einen Blick hinter die Kulissen, sitzen sie doch sonst staunend im Publikum. Sie erfahren, welchen Aufwand und welche Kraft es braucht, eine gute Vorstellung zu geben. Die Schüler bilden insgesamt zehn Arbeitsgruppen. Zudem beteiligen sich neben den 250 Grundschülern auch 38 Kita-Kinder.

Am 24. März wird das Zirkuszelt mit Unterstützung der Eltern im Hof der Grundschule aufgebaut. Am nächsten Tag um 9 Uhr startet das Projekt mit einer Show der Zirkusleute.

Der Öffentlichkeit zugängliche Veranstaltungen gibt es am 27., 28. und 29. März jeweils 17 Uhr und am 30. März um 10 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene zehn, für Kinder zwischen 3 und 15 Jahren drei Euro. Alle teilnehmenden Kinder haben zu den öffentlichen Vorstellungen freien Eintritt.

Autor: B. Köhler