Stadtwerke kümmern sich um digitale Bildung und erhalten Auszeichnung

Die SWE Wissenswelt hat den delina-Preis 2019 in der Kategorie frühkindliche Bildung und Schule erhalten. Hinter der Auszeichnung steht BITKOM, der Digitalverband Deutschlands. Die Preisverleihung fand auf der Bildungsmesse Learntec 2019 in Karlsruhe statt.
"Das Projekt bietet eine gut durchdachte Mischung an unterschiedlichen Technologien. Das ist eine herausragende innovative Applikation. In vorbildhafter Art und Weise wird diese Applikation im Lernszenario eingesetzt und verzahnt. Die Wissensvermittlung erfolgt spielerisch in der Lebenswirklichkeit der Lernenden und fördert das entdeckende Lernen. Gleichzeitig werden die Lernenden aufgefordert, auch selbst kreativ zu werden. Der Wettbewerbscharakter, den das Lernkonzept aufweist, hat eine hohe motivierende Wirkung. Das Projekt bietet ein hohes Transferpotential.", so die Begründung der Jury.
Der delina Innovationspreis zeichnet innovative Impulse für die Zukunft des Lernens aus. Damit sollen Trends im Bereich der digitalen Bildung aufgegriffen und sichtbarer werden.

Hintergrund

Lernen, Spielen, Spaß haben und auch noch die Landeshauptstadt erkunden. Das alles macht die SWE Wissenswelt-App möglich, die die Stadtwerke Erfurt gemeinsam mit der Agentur KIDS Interactive aus Erfurt entwickelt haben. Dahinter verbirgt sich eine interaktive Lern-APP, die sich an alle Schüler ab Klasse 7 wendet.

Thematisch dreht es sich um Energie, Recycling, Mobilität, Freizeit und Trinkwasser. Bei der Erstellung der Inhalte wurde der Thüringer Lehrplan herangezogen. Die Nutzer erwartet eine Tour durch die Innenstadt von Erfurt. An sechs Orten (Fischmarkt, Anger, Wenigemarkt, Benediktsplatz, Schlösserbrücke und nun mehr der Krämerbrücke) warten Lernspiele, Suchaufgaben und Quizfragen.

„Die SWE Wissenswelt bietet ein völlig neues Lernerlebnis“, sagt Annett Glase. „Unser Ziel ist es, Wissen spielerisch zu vermitteln. Die Schüler sollen Spaß am Lernen haben und auch mal raus aus der Schule.“ Abfall richtig zu trennen, ist wichtig. Was wirklich die Biotonne gehört und was nicht, erfahren die Schüler beispielsweise bei einem Zuordnungsspiel. Wie genau sich das Erfurter Trinkwasser zusammensetzt, erklärt eine animierte Infografik.

Die App funktioniert mit Augmented-Reality. Ein virtueller Moderator, Marc Neblung, führt durch die App. Er gibt Tipps und stellt Aufgaben. Durch die Augmented-Reality-Technologie ist er „live“ in der realen Welt zu sehen – zumindest am iPad. „Ein bislang in Deutschland einmaliges, interaktives Unterrichtserlebnis, dass die Innenstadt zum Lernort macht“, sagt Joerg Michel. Er ist einer der Geschäftsführer der KIDS Interactive GmbH. Die Erfurter Agentur KIDS Interactive (www.kids-interactive.de) entwickelte die App für die SWE.

So funktioniert’s

Als Partner konnte die Kinder- und Jugendbibliothek gewonnen werden. Dort werden die 10 iPads der Stadtwerke Erfurt kostenlos ausleihbar sein. Interessierte Lehrer – oder Schüler – können sich direkt bei der Bibliothek melden, um einen Termin zu vereinbaren. Eine gesamte Tour wird rund zwei Stunden dauern. Danach erhalten die Schüler einen Code. Damit lassen sich die gegebenen Antworten einsehen und im Unterricht nacharbeiten. Beispielsweise werden Ideen für die Mobilität der Zukunft oder alternative Energiequellen gesucht.

Die Ausleihe erfolgt für Schulen über die Erfurter Kinder- und Jugendbibliothek, Marktstraße 21, 99084 Erfurt, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel.: 0361 6551592.

Quelle: SWE Stadtwerke Erfurt Fotos: K. Heßland-Wissel