Schwimmen, Sauna – Seele baumeln lassen
Zur Thüringer Bädernacht in die Schwimmhalle Johannesplatz

Im Mondlicht schwimmen? Zu später Stunde einen Aufguss in der Sauna genießen? Was gibt es Schöneres bei grauem Schmuddelwetter? Zur Thüringer Bädernacht am 4. November können Saunafreunde die Seele auch in der Schwimmhalle Johannesplatz baumeln lassen. Von 18 bis 24 Uhr ist dort Entspannen, Schwimmen und Saunieren in angenehmer Atmosphäre angesagt. Stündlich gibt es aromatische Aufgüsse mit Eiskristallen und Minze. Auch Wohlfühlaufgüsse mit Gelmasken und Klangschalen werden angeboten.

Weiterlesen ...

Die Enten sind tiefenentspannt

Vor einigen Wochen wurde der Spielplatz der Generationen neben der Pappelstiegbrücke seiner Bestimmung bzw. den Kindern zur Nutzung übergeben. Damit ist ein weiteres Puzzleteil der Gestaltung rund um die vor nunmehr zwei Jahren neu errichtete Pappelstiegbrücke hinzugekommen. Die Neugestaltung der Uferlandschaft ist bis auf wenige Restarbeiten ebenfalls fertig gestellt. Jetzt muss es noch grünen. Mit der nächsten Freiluftsaison dürften dann auch die Baumpflanzungen am Spielplatz und die Begrünung der Uferlandschaft abgeschlossen werden.

Weiterlesen ...

Halloween im Zoo
Schönstes Kostüm wird prämiert

Am 31. Oktober wartet der Zoopark von 10 bis 18 Uhr mit schaurig-schönen Dekorationen auf und setzt auch in den Tiergehegen auf Gänsehaut-Feeling. Für kostümierte Kinder ist der Eintritt frei – mehr noch: Das Kind im schönsten Schauer-Kostüm gewinnt eine Familienjahreskarte.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Zur Übergabe des Transporters kamen Silke Wuttke, Vorstand WBG Zukunft und der Zoopark-Stiftung, Kathrin Hoyer, Dezernentin für Umwelt, Kultur und Sport, Kai-Uwe Kirsten, Leiter Bau Thüringer Zoopark, Kerstin Quensel, Gärtnerin im Zoopark – am Steuer, Bernd Hopfer, Geschäftsstellenleiter Zoopark-Stiftung, Dr. Dr. Sabine Merz, Direktorin Thüringer Zoopark und Herbert Rudovsky, Vorstand Zoopark-Stiftung (v.l.n.r.).

Neuer Elektrotransporter für den Zoo – im Giraffen-Look

Saftiges Grün und frisches Laub für die Tiere können die Zoo-Mitarbeiter seit Kurzem mit einem neuen Elektrofahrzeug transportieren. Auch für die Pflege der Gartenanlage kommt das Fahrzeug – ein Goupil G4 – zum Einsatz. Das Besondere: Es wurde mit einem tierischen Design ausgestattet – jetzt fährt man im Zoo im Giraffen-Look.

Weiterlesen ...

Termin vormerken:
Martinsfest im Erfurter Norden

Am Freitag, 10. November lädt der Verein MitMenschen e.V. lädt zum diesjährigen Laternenbasteln und anschließendem Martinsumzug durch den Erfurter Norden ein.

Weiterlesen ...

So fröhlich begrüßt man in Gispersleben den Herbst

Am vergangenen Freitag begrüßten die 235 Kinder der Grundschule Gispersleben und der Kindertagesstätte ‚Bussi-Bär’ gemeinsam mit Eltern, Lehrern und Erziehern den Herbst mit dem inzwischen zur Tradition gewordenen fröhlich-bunten Drachenfest.

Weiterlesen ...

Reden über Gott und die Welt
Spiritualität und Verantwortung für die Umwelt

Am morgigen Mittwoch 19 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, sich am Stammtisch „Reden über Gott und die Welt“ zu beteiligen. Thema des Abends: „Thüringen in kleinen Schritten“, zugleich Titel eines Buches von Nikolaus Huhn, der morgen am Stammtisch Platz nehmen wird. Treffpunkt ist die Scheune von Familie Volkmar Scheibe in Kühnhausen, Gutsstraße 4.

Weiterlesen ...

Kristina Vogel, Marcel Kittel und Pauline Grabosch hier bei der Novasib Stehernacht am 28. Juli

Europameisterin trainierte im Erfurter Norden

Olympiasiegerin Kristina Vogel, deren Radsportkarriere im Erfurter Norden auf der Radrennbahn Andreasried geschmiedet wurde, hat bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin drei Medaillen geholt auf den Kurzstrecken: Zwei mal Gold – im Sprint und im Keirin – und Silber im Teamsprint zusammen mit Pauline Grabosch – machen Kristina Vogel zur erfolgreichsten deutschen Teilnehmerin der EM.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Herbstimpressionen

Goldener Herbst – die letzten Tage haben uns kurz vergessen lassen, dass sich das Jahr schon wieder dem Ende neigt.

Weiterlesen ...

v.l.: Steve Seeger, Charlie Schütz, Mo Schütz, Torsten Löffler, Hannes Demmler, Paula Rupprecht, Maria Wedtstein und Levin-Dean Thomsen

Graffiti-Projekt am Berliner Platz

Fünf Jugendliche hatten Gerlegenheit, mit dem Graffitikünstler ‚Dr. Hot‘ dem Gebäude Berliner Platz 11 eine auffällig neue Optik zu verleihen.

Weiterlesen ...

Das Vilnius Mitte der Siebziger

Der Gebäudekomplex der heutigen Vilniuspassage umfasste zum Zeitpunkt seiner Errichtung Mitte der 70er Jahre die Schülergaststätte – den legendären „Tausendmannsaal“ mit der inzwischen längst abgerissenen imposanten Freitreppe, die Gaststätte „Stadt Vilnius“, Arztpraxen als Teil der Poliklinik Nord, eine Bibliothek u.a.m.

Weiterlesen ...

Sanierung Hannoversche Straße/B4 geht zügig voran

Die Bauarbeiten an der Hannoverschen Straße/B4 zur Erneuerung eines Straßenabschnittes von rund 800 Metern Länge in Höhe des Thüringen-Parks schreiten zügig voran. Nachdem die Fahrbahndecke vollständig abgefräst ist – insgesamt rund 6.000 Tonnen Asphalt wurden abgefahren und recycelt – der Untergrund stabilisiert ist, werden jetzt bereits die Borde gesetzt.

Weiterlesen ...

Pflanzen im Wert von 1.500 Euro, ein Bagger und fachmännische Begleitung

Am 9. Oktober erhielt die Grundschule in Gispersleben Pflanzen im Wert von rund 1.500 Euro, die sie zur Gestaltung der Außenanlagen einsetzte. Die Firma BTS Gartenwerk (Garten- und Landschaftsbau GmbH in Tiefthal) stellte das Grün zur Verfügung, das aus dem Rückbau gestalteter Flächen der Landesgartenschau in Apolda auf das Schulgrundstück stammt. Zudem stellte das Unternehmen einen Bagger zur Verfügung und begleitete die Pflanzaktion fachmännisch. Schüler und Pädagogen hatten die “Lieferung“ bereits freudig erwartet und gemeinsam wurden die Beete von Unkraut befreit, umgegraben und die neuen Pflanzen gesetzt.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Ergebnis nach Stichwahl: Marina Rothe ist neue Ortsteilbürgermeisterin

Roter Berg. Der Wahlausschuss der Landeshauptstadt Erfurt hat in seiner Sitzung am Mittwoch zur Stichwahl des Ortsteilbürgermeisters des Ortsteils Roter Berg folgendes Wahlergebnis festgestellt:

Weiterlesen ...

Bald ist Halloween – der Zoo wartet mit schaurig-schönem Programm auf

Wer sich gruseln will, kann am 31. Oktober von 10 bis 18 Uhr im Zoo die schaurig-schönen Dekorationen betrachten und sich kostümiert ins Getümmel wagen. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Zu Halloween zahlt man nur den regulären Zooparkeintritt. Kostümierte Kinder erhalten freien Eintritt. Wer sich traut, darf mit Spinnen, Schlangen, Würmern & Co. auf Tuchfühlung gehen. Die "Gruseltiere" werden den Besuchern hautnah präsentiert.

Weiterlesen ...

Das Areal um den ehemaligen Treffpunkt Johannesplatz

Stadtteilführung mit Chronisten
Die Geschichte des Johannesplatzes

Ilversgehofen ist ein interessanter Stadtteil im Erfurter Norden. 1145 erstmals urkundlich erwähnt, leben heute hier mehr als 11.000 Einwohner auf knapp drei Quadratkilometern. Von der Magdeburger Allee bis zum Nordpark und von der Wendenmühle bis zum jetzigen Henry-Pels-Platz erstreckt sich das ehemalige Dorfgebiet, bereits 1911 zu Erfurt eingemeindet.

Weiterlesen ...

Damals und heute – der Moskauer Platz ist Erfurts größtes Neubaugebiet

In den 70er und 80er Jahren wurde das größte Neubaugebiet Erfurts errichtet – der Moskauer Platz. Mit 337 Gebäuden und mehr als 5.200 Wohnungen ist es rund 8.000 Menschen Heimat, früher lebten hier 15.000. Wohnscheiben und Punkthochhäuser wechseln sich mit 5-Geschossern ab.

Weiterlesen ...

Steppe und Adonisröschen im Norden Erfurts

Die Schwellenburg in der Nähe von Kühnhausen ist der größte einer Reihe von Gipskeuperhügeln im Thüringer Becken. Früher wurden Wein und Obst hier angebaut, weil die Sonnen die Hänge sehr aufheizt. Submediterrane Pflanzenwelt hat sich deshalb hier entwickelt. Die traditionelle Nutzung der Schwellenburg als Weide für Schafe und Ziegen hat Trocken- und Steppenrasen in weiten Flächen entstehen lassen. Das Steppen-Stiefmütterchen findet sich in ganz Deutschland nur einmal – hier auf der Schwellenburg. Im Frühjahr blüht das Adonisröschen.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Bussibären und Grundschüler sammeln wieder Weihnachtspäckchen    

Längst haben Spekulatius, Dominosteine & Co. wieder Einzug gehalten in die Geschäfte, obgleich Weihnachten noch weit entfernt scheint. Doch es ist durchaus an der Zeit, an das Weihnachtsfest zu denken. In Osteuropa – Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine – müssen Kinder oft auf Weihnachtsgeschenke verzichten. Seit Jahren rollt deshalb jedes Jahr ein Konvoi von Sattelzügen in die östlichen Winkel unseres Kontinents. Beladen sind die LKW mit Päckchen, die von Kindern und Eltern in Deutschland liebevoll gepackt wurden.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.