Kürbissuppe

Zur Kürbiszeit gehört immer auch eine warme Suppe.  

Man benötigt:

  • 500 g Muskat- oder Hokkaidokürbis

  • 100 g mehligkochende Kartoffeln

  • 1 mittelgroße Zwiebel

  • 1 walnussgroßes Stück Ingwerwurzel

  • 1 EL Butter

  • Salz, Pfeffer, Zucker

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 200 ml Milch (oder nach Belieben 100 ml Milch, 100 ml Sahne)

  • etwas Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Den Kürbis und die Kartoffeln schälen (der Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden) und beides grob zerkleinern. Die Zwiebel schälen und in Stücke schneiden, danach den Ingwer schälen und reiben. Die Butter erhitzen, Zwiebel und Ingwer darin anschwitzen. Kartoffel- und Kürbiswürfel hinzugeben. Salzen, pfeffern und nach Belieben etwas zuckern. Alles mit der heißen Gemüsebrühe ablöschen und für 30 Minuten zugedeckt köcheln.

Vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Milch und ggf. Sahne unterrühren. Die Suppe abschmecken und die Petersilie zur Suppe geben.