Brunnen als blühende Wiese

Die Außenanlagen am Vilnius bedürfen einer grundhaften Sanierung. Dazu gehört auch der ehemalige große Springbrunnen vor der Vilniuspassage. Seit langem schon gibt es hier kein Wasserspiel mehr, sondern die Anlage ist mit Erde aufgefüllt, eine Art Hochbeet. Leider in traurigem Zustand.
Das Projekt hat das Stadtplanungsamt schon vor Jahren in Angriff genommen und die Bürger, insbesondere die Anwohner, zum Dialog eingeladen. Dabei geht es nicht nur um den Brunnen, sondern insgesamt um den innenhofähnlichen Bereich zwischen Ärztehaus und Passage.

Das Verfahren dauert noch an, eine Umsetzung ist noch nicht in Sicht. Um aber die Außenanlagen zumindest temporär schöner zu gestalten, soll im ehemaligen Brunnen jetzt im Frühjahr eine blühende Wiese angelegt werden. Das wurde in den vergangenen Jahren schon mehrfach getan, erfuhren wir aus den Garten- und Friedhofsamt. Zumindest dürfte diese kleine kosmetische Maßnahme für ein paar frische Farbtupfer sorgen.

Autor: B. Köhler.  Fotos: B. Köhler