Der Weg des Wassers – Hörspiel von Kindern erzählt

80 Grundschüler sind in den nächsten Tagen in der Magdeburger Allee zu Gast und sprechen ihr ganz persönliches Hörspiel ein unter strengen hygienischen Auflagen. Christina Bartel, seit 2012 freiberufliche Spiel- und Theaterpädagogin, arbeitet mit den Kindern und Jugendlichen. „Ich möchte mit meinen Stücken für das Thema Umwelt sensibilisieren und dieses Bewusstsein an die nächste Generation weitergeben“, sagt sie.

Normalerweise stehen bei ihr Mitmachtheater auf dem Programm. In dieser Woche werden jedoch Hörspiele aufgenommen. Das Stück über zwei Wassertropfen – Avin und Ava – soll vermitteln, wo das Wasser herkommt, warum man es nicht verschwenden sollte und was überhaupt passiert, wenn es wieder im Abfluss verschwindet.

„Wir wollen den Kindern auch technische Aspekte vermitteln. So können sie live dabei sein, wenn die Tonspuren eingemischt werden. Sie sprechen die Geschichte jedoch nicht nur ein, sondern dürfen auch selbst kreativ werden“, sagt Christina Bartel. So denken sich die Schüler die Abenteuer von Avin und Ava selbst aus.

Kinder aus vier Erfurter Grundschulen beteiligen sich an dem Projekt. Die besten Hörspiele werden prämiert. Die ThüWa ThüringenWasser GmbH, Erfurts Wasserversorger, stellt dafür Preise im Wert von 230 Euro zur Verfügung.

Autor: B. Köhler Foto: SWE Stadtwerke Erfurt GmbH