Parkbänke als echte Hingucker

Viele Baustellen gibt es zur Zeit in der ganzen Stadt und in unserem Stadtteil. Gerade hier im Erfurter Norden, verändert sich so viel, dass es nahezu täglich darüber zu berichten gibt. Bei unseren Streifzügen entdecken wir nicht nur die markanten, unübersehbaren Veränderungen, sondern entdecken interessante Details. Offenkundig gehen Architekten, Planer und ausführende Firmen mit viel Liebe zum Detail vor.

Aufgefallen sind uns zum Beispiel die Bänke in der Geraaue. In Gispersleben, nahe dem Kilianipark, sieht man aus Eichenholz gefertigte, gleichermaßen moderne wie auf geschmackvolle Weise rustikale Bänke. Mit einer opulenten Länge von 4,30 Meter bieten sie nicht nur viel Platz, sondern wirken fast skulptural, sind ein echter ‚Hingucker‘. Sie fallen auf, laden ein, auf den Fluss oder ins Grüne zu schauen.

Diese Art Bänke wurde bereits in den ‚Gärten der Welt‘ zur Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 verbaut. Passend zu ihrem Standort in Berlin heißt der Banktyp ‚Hellersdorf‘. Neben den Bänken wurden im Bauabschnitt M2 übrigens auch drei Liegen aufgestellt, die sich auch in anderen Bereichen der Geraaue wiederfinden werden.

Die Bänke im Nordpark, Typ ‚Hückelhofen‘, kamen schon in Gera zu Einsatz. Bevor die Sitzmöbel für unsere Stadt gefertigt wurden, gab es viele Vorschläge, wurden sie Probe gesessen und erst dann ausgewählt und produziert. Der Aufwand hat sich gelohnt, wie wir finden.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg, Stadtverwaltung Erfurt