Blütentest am Roten Berg

Um an den traditionsreichen Erfurter Gartenbau mit seiner Blumenzucht zu erinnern, werden im Buga-Jahr 2021 an den Einfahrtsstraßen auf 16 Hektar Blühstreifen angelegt. Auf einer Fläche am Thüringer Zoopark Erfurt testet das Garten- und Friedhofsamt derzeit sechs Pflanzenmischungen.

Die Bienen freut es, wenn die Stadt Erfurt Blumen testet. Am Thüringer Zoopark Erfurt sind es aktuell sechs Blumenmischungen, die um die Wette blühen. Ein buntes Blütenmeer, nicht nur für fleißige Honigsammlerinnen eine wahre Pracht, auch für das menschliche Auge. Allerdings braucht es dafür die richtige Mischung – aus Mohnblumen, aus Kornblumen, aus Ringelblumen, aus Sonnenblumen und und und. Nicht nur die Optik spielt da eine Rolle, auch das möglichst selbständige Wachstum auf hiesigen Böden und bei unseren klimatischen Verhältnissen.

Deshalb hat das städtische Gartenamt im Mai auf rund 1.200 Quadratmetern am Zoopark die Samen ausbringen lassen. Im kommenden Jahr sollen das elf bäuerliche Betriebe an den großen Einfahrtsstraßen übernehmen. Überall dort, wo es von der Straße einen guten Blick auf die Felder gibt. 16 Hektar insgesamt bekommen dann solch eine bunte Mischung.

Autor: B. Köhler  Fotos: Stadtverwaltung Erfurt