Bauprojekt erfolgreich abgeschlossen

Der Grenzweg, eine schmale, kurze Straße zwischen Nordhäuser und Hannoverscher Straße gelegen, dürfte vielen im Erfurter Norden kaum bekannt sein. Denn hier läuft kein Verkehr durch, die Sackgasse wird von Anwohnern und deren Gästen und natürlich von Lieferanten und Versorgern genutzt. Diese Verkehrssituation und wohl auch die idyllische Lage abseits der großen Verkehrsadern dürfte mit dazu beigetragen haben, dass die Sanierung der Straße so lange hat auf sich warten lassen, die noch Ende 2019 abgeschlossen wurde.

Das drängendste Problem lag unter der löchrigen Fahrbahnoberfläche: Der Grenzweg war noch nicht an das Abwassernetz der Stadt angeschlossen. Das wurde jetzt nachgeholt, alle Versorgungsleitungen neu verlegt, neue Lichtmasten gesetzt. Die Fahrbahnoberfläche ist jetzt asphaltiert, der Fußweg gepflastert.

Rund 400.000 Euro wurden investiert.

Autor: B. Köhler.  Fotos: S. Forberg