‚Lange Nacht der Wissenschaften‘ am Freitag, Eintritt erstmalig kostenfrei

Zum siebten Mal findet am kommenden Freitag, 8. November, zwischen 18 und 24 Uhr die ‚Langen Nacht der Wissenschaften‘ statt. Auch der Erfurter Norden wartet mit Veranstaltungen auf. Mit weit mehr als 200 Veranstaltungen öffnen wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen in ganz Erfurt ihre Türen für die Öffentlichkeit. Erstmals ist der Eintritt zu den Veranstaltungen kostenfrei, teilt die Stadtverwaltung mit.

Fast alle Standorte haben Programme für Kinder organisiert und sind auf hungrige und durstige Besucher vorbereitet. Der Rektor der Fachhochschule eröffnet die Lange Nacht mit dem Vortrag „Fallen uns künftig die Drohnen auf den Kopf?“. Weitere Themen des Abends sind unter anderem Angst und ihre Bewältigung, die Vermessung der Bevölkerung, aber auch chinesische Gartenkunst und Tuschemalerei, die Ursachen der Lichtverschmutzung, 3D-Lasermesssysteme und Drucker und viele Fragen rund um das Wohnen und unsere Umwelt. Die Forschungsstelle für Gartenbauliche Kulturpflanzen, ein Außenstandort in Kühnhausen, gibt spannende Einblicke. In der Alten Synagoge erfahren die Gäste alles über den Fund und die Restaurierung mittelalterlicher Fabelbilder auf Emaillescheiben.

In der Universität warten unter anderem Laborexperimente für Kinder und Erwachsene, Ausstellungen sowie Führungen. Zahlreiche Vorträge mit neugierig machenden Themen wie „Der Mythos vom gesunden Menschenverstand – Warum kluge Entscheidungen wissenschaftliches Denken benötigen“, „Mit den Augen hören, mit den Ohren sehen“, „Zeitzeugen mit Zacken“ und zahlreiche Befunde zur friedlichen Revolution 1989 sind vorbereitet.

Unter dem Motto „Medizin erleben“ werden im Helios-Klinikum Erfurt von Hirn bis Fuß wissenschaftliche Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt. Möglichkeiten der Ausbildung werden erörtert, das hauseigene Blockheizkraftwerk oder Einblicke in die Logistik des Krankenhauses runden einen spannenden Besuch ab.

Um die schmerzarme Implantatversorgung kümmert sich eine zahnärztliche Praxisgemeinschaft in Erfurt Süd-Ost. An diesem Standort haben weitere Institutionen und Unternehmen Veranstaltungen im Angebot. Die Zalando Logistics SE & Co. KG zeigt, wie wissenschaftliche Forschungsergebnisse in logistischen Meisterleistungen enden. „Vom Sand zum Mikrochip“ ist das Motto bei der Melexis GmbH. Die Firma X-FAB Semiconductor Foundries GmbH bietet spannende Einblicke in die Halbleiterproduktion. Im CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik können Besucher ihren Namen wiegen und erfahren, wie mit Körperschall Schäden erkannt werden. Die Veranstaltungen im Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme stehen ganz unter dem Thema Mikroelektronik. Die Firmen in Erfurt-West punkten mit Vorstellungen, Besichtigungen und Präsentationen. Der Flughafen Erfurt-Weimar präsentiert sich als Standort und bietet Innovationen an diesem Abend eine Heimstatt. So können sich Besucher im InnoTruck Lust auf Wissenschaft und Technik machen lassen, beim Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen mittels einer multimedialen Lernumgebung umfassende und wertvolle Informationen über Umwelt sowie Gesundheit im Zusammenhang mit Flugreisen holen und sich rund um Ballonfahren, die Flughafenpolizei oder -feuerwehr informieren.
Auch die Mediengruppe Thüringen hat wieder ein spannendes Programm für jede Altersgruppe organisiert.
Neu dabei sind in diesem Jahr die Thüringer Tourismus GmbH mit Führungen durch die digitale Erlebniswelt und das Bildungswerk für Gesundheitsberufe, das der Frage nachgeht, ob und wie eine Kommunikation zwischen Tieren möglich ist. Die Saalepraxis informiert rund um das Schnarchen und seine Behandlungsmöglichkeiten. Das Fraunhofer Projektzentrum MEOS informiert zur Forschungsarbeit im Projektzentrum und erklärt das Zusammenspiel von Mikroelektronik sowie Optik und Photonik im Bereich der Biowissenschaften. Die Handwerkskammer präsentiert sich in diesem Jahr am Standort Fischmarkt mit virtuellen Rundgängen und Eignungstests. Die Stadtwerke Erfurt sind in diesem Jahr mit der Schwimmhalle am Johannesplatz, der Gas- und Dampfturbinenanlage und dem Umspannwerk Melchendorf neu dabei.

Das gesamte Programm mit ausführlichen Informationen ist unter www.wissenschaftsnacht.erfurt.de zu finden und wird laufend aktualisiert.

Autor: B. Köhler