Gruseln und Geisterjagd im Zoo
Freier Eintritt für kostümierte Kids

Am Donnerstag ist Halloween und der Zoo lädt zu diesem Fest wieder Familien und Kinder ein. Im „MausEleum“, dem alten Elefantenhaus, dürfen kreative Köpfe gegen einen kleinen Unkostenbeitrag ihre Ideen beim Kürbisschnitzen umsetzen und ihre Kunstwerke anschließend mit nach Hause nehmen. Außerdem erwartet die Besucher ein unheimlicher Gruselgang.

Der ‚Wald des Schreckens‘ ist am Donnerstag ein mystischer Ort mit schaurigen Gestalten und angsteinflößenden Geräuschen. Wer sich noch mehr traut, hat sogar die Möglichkeit gruseligen Krabbeltieren ganz nah zu kommen. Dabei dürfen Schlangen, Spinnen und Insekten genau beobachtet und sogar angefasst werden.
Auch unsere größten Tiere feiern mit uns. Neben den täglich stattfindenden Fütterungen, erwartet die Besucher 13:30 Uhr eine ganz besondere Halloween-Fütterung bei den Elefanten. Die dürfen sich auf leckere Kürbisse freuen.
Zum ersten Mal im Erfurter Zoo: Die Ghostbusters aus Sachsen. In ihren originalgetreuen Kostümen gehen sie mit Protonenstrahlern und Co. auf Jagd nach Geistern und faszinieren die Gäste. Natürlich stehen die Geisterjäger auch für Fotos bereit.
Als besonderes Highlight erhalten alle kostümierten Kids freien Eintritt!

Tickets können bereits jetzt an der Zookasse des Thüringer Zoopark Erfurt erworben werden. Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Autor: B. Köhler   Fotos: Thüringer Zoopark Erfurt