Neue Brücke in der Riethstraße

Der seit vielen Jahren marode Zustand der Riethbrücke soll nun bald ein Ende finden. Die kleine, nur noch in der Mitte befahrbare Brücke wird derzeit demontiert und an ihre Stelle wird eine neue, moderne Brücke treten, die sich über die Gera spannt. Das Bild zeigt, wie sie aussehen wird. Damit Fußgänger und Radfahrer den Fluss trotz Baustelle queren können, ist die Behelfsbrücke aus der Baustelle Karlsbrücke nun dort positioniert. Für den Autoverkehr ist eine Umleitung ausgeschildert.

Mitte August wird die alte Riethstraßenbrücke dann per Kran und Sattelzug abtransportiert, zuvor aber sind Leitungen und Straßenbelag zu demontieren. Die Brücke wird zunächst zwischengelagert und dann nach eingehender Untersuchung über eine Wiederverwendung entschieden.

Rund 1,8 Millionen werden in die neue, rund 30 Meter lange und elf Meter breite Brücke investiert, 2020 soll sie fertig sein. Dann kann die Riethstraße wieder ohne Einschränkungen ihrer wichtigen Rolle im Erfurter Norden gerecht werden.

Autor: B. Köhler    Fotos: S. Forberg

Leitungen und Straßenbelag werden aus der Riethbrücke ausgebaut.

Die Holzbrücke aus der Karlsstraße (im Hintergrund des Bildes) wird gerade fertig montiert.