Am Kran schwebende Stahlbögen – Bau an Fußgängerbrücke fortgesetzt

Gestern sind die Teile, aus denen sich der Brückenbogen der Fußgängerbrücke im Gisperslebener Kiliani-Park zusammensetzt per Kran montiert worden. Die Teile wurden und werden noch verschweißt. Bis die Brücke schließlich wieder die beiden Ortsteile auch für Fußgänger und Radfahrer verbindet, gehen aber noch einige Monate ins Land. Wohl im August – so schätzt Michael Räuber, Leiter Brücken/Ingenieurbauwerke beim Tiefbau- und Verkehrsamt – könnte nach heutigem Kenntnisstand alles fertig sein. Es stehen noch diverse Arbeiten auf dem Plan: So muss der Bogen einbetoniert, die Hänger, an denen der Bogen befestigt wird, montiert, das Geländer installiert, ein Kunstharzbelag als Wegoberfläche aufgebracht und die Wegeanbindung hergestellt werden.

Spektakuläre Bilder aber gab es gestern allemal und viele Gisperslebener beobachteten die interessanten Vorgänge. Die Brücke ersetzt die ehemalige Fußgängerbrücke über dem längst abgerissenen Wehr im Kiliani-Park.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg