Ich seh’ den Sternenhimmel …

… sang Hubert Kah schon 1982 und landete damit einen Riesenerfolg. Das lag sicher nicht nur am Text, der wohl mit einem Augenzwinkern zu interpretieren ist, sondern auch an der fröhlich arrangierten Rhythmik des Songs. Solche Fröhlichkeit vermisst man mitunter in Zeiten, in denen eine schlechte Nachricht von der nächsten abgelöst wird.

Musik und Gesang sind nicht unser Metier, aber in den Sternhimmel hat unsere Fotografin geschaut und vor rund zwei Wochen ein traumhaft schönes Firmament erlebt. Das hat sie für uns mit ihrer Kamera festgehalten. Die Gartenbeleuchtung tat ein Übriges und so entstanden diese beeindruckenden Bilder: Der Himmel klar und von besonderer Farbe, die Milchstraße deutlich erkennbar.

Viel Freude wünschen wir beim Betrachten!

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.