Gegen alles ist ein Kraut gewachsen

Kräuter, Wildpflanzen und -früchte sind ihren kultivierten Artgenossen durch einen wesentlich höheren Gehalt an Inhalts- und Wirkstoffen, Vitaminen und Mineralien weit überlegen. „Die Frühjahrskräuter sind die wirksamsten.“, erfuhren die rund 30 Teilnehmerinnen am Gisperslebener Frauenstammtisch von Referentin Renate Jung. Sie ließ die Zuhörerinnen an ihrem umfangreichen Wissen über die Natur teihaben und gab interessante Tipps.

Weiterlesen ...

Straßenbau in der Hugo-John-Straße

Ab Mittwoch, 27. September wird die Hugo-John-Straße zwischen Salinenstraße und Hagansplatz in beiden Fahrtrichtungen saniert, teilt die Stadtverwaltung mit. In Teilabschnitten wird die vorhandene Fahrbahndecke vier Zentimeter abgefräst und neuer Asphalt aufgebracht. In anderen Teilabschnitten werden Risssanierungen durchgeführt.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

In der Höhle der Löwen
Zoo gestattet Blick hinter die Kulissen

Am kommenden Wochenende gestattet der Thüringer Zoopark seinen Besuchern einen Blick hinter die Kulissen. Bei den Zootagen am 30. September und 1. Oktober jeweils von 10 bis 17:30 Uhr kann man den Alltag am Arbeitsplatz der Tierpfleger live miterleben, selbst aktiv werden und Wissenswertes erfahren.

Weiterlesen ...

6.000 Tonnen gefräst und recycelt
Sanierung der Hannoverschen Straße

Es ist windig und es ist laut. Wir sind verabredet mit dem Oberbauleiter der Firma Bauer, Dirk Mauermann und Jörg Hölterhoff, Bauleiter im Verkehr- und Tiefbauamt der Stadt. Ebenso dabei ist Marco Schmölling, Bauleiter des Planungsbüros Steinbauer, beauftragt mit der Bauüberwachung. Die wöchentliche Bauberatung für die Erneuerung eines wichtigen Straßenabschnittes ist angesetzt. Wir stehen mitten auf der Baustelle Hannoversche Straße in Höhe des Thüringen-Parks. Auf der einen Seite rollen die Fahrzeuge im Berufsverkehr in endloser Reihe, auf der anderen Seite nimmt eine gewaltige Fräse ihre Arbeit auf und trägt den Straßenbelag ab – wir mittendrin.

Weiterlesen ...

Skatepark im Nordpark

Ein Skate-Park soll im Nordpark entstehen. Dazu trafen sich gestern Planer, Vertreter der Stadtverwaltung, Interessenten und Skater zu einer ersten Diskussionsrunde im Rathaus. Auf 825 Quadratmetern am südlichen Zipfel des Nordparks zwischen Nordbad und einem ebenfalls geplanten großen Spielplatz, der sich vom Gelände der ehemaligen Fliegerschule bis zum Fluss zieht. Das Areal liegt unmittelbar am Radweg und erfüllt mit der Lage schon einen wichtigen Wunsch, den die Skater äußerten: Der Skatepark soll nicht an den Rand geschoben, sondern Teil der Gesellschaft sein. Kinder sollen von klein auf den Sport erlernen können. Dazu bedarf es eben jener gut einsehbaren Position aber eben auch bestimmter Formationen im Skatepark. Einen s.g. Bowl – also eine runde Vertiefung, die für hohe Geschwindigkeiten steht und große Geschicklichkeit erfordert – soll es geben. Rooftop mit Rail, Curb mit Kopfplatte, Stairs und Gap – und viele andere Elemente wird der künftige Park erhalten. Vor allem aber sollen Pflanzflächen integriert werden und Sitzelemente, auf denen man verweilen kann. Die Pflanzflächen zu umfahren bietet mehr Erlebnis für die Sportler. Ein Trinkbrunnen und für die heißen Tage Beschattungsmöglichkeiten stehen ebenfalls auf der Wunschliste.

Weiterlesen ...

Kräuter und Wildpflanzen

Der Gisperslebener Frauenstammtisch lädt ein. Am Donnerstag, 21. September 18.30 Uhr findet der nächste Gisperslebener Frauenstammtisch im Eiscafé Isa statt. Interessentinnen sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen ...

„Ich werde Euch immer in meinem Herzen haben“

Am Freitag Abend gab Lokalmatador Marcel Barth beim nunmehr 51. Steherrennen „Goldenes Rad – Großer Preis der WBG Zukunft“ im Oval der Radrennbahn im Andreasried seinen Abschied von der sportlichen Laufbahn. Gern hätte er den Wettkampf am Freitag für sich entschieden und führte über viele Runden das Feld an. Beim zweiten Lauf gelang der Sieg, nachdem er sich beim ersten Durchgang mit einem vierten Platz zufrieden geben musste. Im letzten Lauf schaffte er Platz drei, auch in der Gesamtwertung.

Weiterlesen ...

Erste Entwürfe für neuen Skaterpark im Nordpark

Am Dienstag, 19. September, werden im Rathaus erste Entwürfe eines neuen Skaterparks im Nordpark vorgestellt. Im Zuge der Neugestaltung der Geraaue werden Grün- und Parkflächen mit einem hohen Freizeitwert entstehen, der Nordpark ist einer der Schwerpunkte im Konzept.

Weiterlesen ...

 

Der Berliner Platz in seinen Anfängen

Das Fotos zeigt den Berliner Platz während seiner Entstehung im Jahr 1978. Der Platz soll in Kürze wieder zu einer attraktiven Flaniermeile werden – so wie er einst angelegt wurde.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Naturschauspiel

Gestern 17.50 Uhr ein wirklich spektakulärer Regenbogen über dem Erfurter Norden – Farben von unglaublicher Intensität. Leider nur mit dem Handy festgehalten.

Wir wünschen ein schönes, unterhaltsames und entspanntes Wochenende!

Wir melden uns am Montag wieder.

Weiterlesen ...

 

Für eine gepflegte Uferlandschaft –
Morgen mitmachen bei der Gera-Uferfege

Auch in diesem Jahr treffen sich aktive Bürger aus dem Erfurter Norden, um gemeinsam bei der Pflege der Geraaue zu helfen. In diesem Jahr wird die Uferfege am morgigen Samstag, 16. September, in Gispersleben am Geotop „Rote Wand“ stattfinden.

Weiterlesen ...

Anfeuern für Platz drei

Am kommenden Samstag findet das letzte Heim- und Saisonspiel der American-Football-Mannschaft Erfurt Indigos statt. Zu Gast sind die Radebeul Suburbian Foxes. Für die Indigos geht es um Platz drei. Mit einem Sieg erreichen sie das angestrebte Ziel von Headcoach Steffen Willing jeden Gegner mindestens einmal zu schlagen und Platz drei am Ende des Jahres zu belegen.

Weiterlesen ...

Nicht verpassen: Kabarett in der Kirche

Zu einer christlich-satirischen Unterhaltung lädt die Kirchengemeinde Gispersleben am Samstag in die Kiliani-Kirche. „VIVA la Reformation!“ – so der Titel der kabarettistischen Vorstellung. Die Frage, ob Kirche und Kabarett zusammenpassen, können die Zuschauer dann selbst beurteilen. Das bundesweit aufgeführte Programm jedenfalls lässt daran bislang keinen Zweifel.

Weiterlesen ...

Marcel Barth nimmt Abschied vom Erfurter Andreasried

Zum nunmehr 51. Mal findet am kommenden Freitag, 15. September das Steherrennen “Goldenen Rad von Erfurt“ um den Großen Preis der WBG Zukunft auf der Radrennbahn Andreasried statt. Anlässlich dieses Wettkampfes will Lokalmatador Marcel Barth seine aktive Sportlerlaufbahn beenden.

Weiterlesen ...

Beeinträchtigung des Trinkwassers wegen Arbeiten am Leitungsnetz auch im Erfurter Norden

Dringende notwendige Arbeiten am Wasserversorgungsnetz sind erforderlich. Aufgrund dessen kann es von Donnerstag, 14. September, 21 Uhr, bis Freitag, dem 15. September 2017, 6 Uhr, in folgenden Stadtteilen zu Beeinträchtigungen des Trinkwassers und Druckschwankungen kommen: Rieth, Ilversgehoven, Johannesplatz, Johannesvorstadt, Andreasvorstadt, Altstadt und Brühlervorstadt, teilt die ThüWa ThüringenWasser GmbH mit.

Weiterlesen ...

Schönes Fest mit vielen Besuchern

Petrus hatte es nicht sonderlich gut gemeint mit den Organisatoren und Besuchern des Festes in der Vollbrachtstraße am vergangenen Mittwoch und schickte Regenschauer. Doch das beeindruckte kaum jemanden – das nunmehr achte Straßenfest war gut besucht und bereitete den großen und kleinen Gästen viel Freude.

Weiterlesen ...

Wir wünschen einen guten Start in die Woche!

Idyll im Erfurter Norden – wir gehen spazieren

Viele der Wege durch heimatliche Gefilde scheinen uns längst bekannt. Und doch gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Auf unserer Tour entlang der Schmalen Gera fanden wir ein Idyll. 

Weiterlesen ...

Laufen in exotischem Ambiente
Jetzt noch anmelden

Bereits zum 19. Male findet am kommenden Samstag, 9. September, der Erfurter Zooparklauf statt. Den Reiz dieses Laufes macht die ungewöhnliche Streckenführung aus – vorbei an Gehegen exotischer Tiere und ein toller Blick über die Stadt.

Weiterlesen ...

Wohnen am künftigen Auenpark

Der Erfurter Norden wird immer attraktiver, wozu nicht zuletzt die Umgestaltung der Geraaue zu Thüringens größtem Landschaftspark erheblich beiträgt. Der Grünzug bietet schon jetzt ein hervorragendes Wohnumfeld und so verwundert es kaum, dass hier interessante Bauvorhaben umgesetzt werden. Die Wohnungsbaugenossenschaften wie die WBG Zukunft mit ihrem Projekt in der Ritschlstraße oder auch das Nordkap legen beredtes Zeugnis darüber ab, wie moderne, zeitgemäße Architektur den Stadtteil bereits jetzt prägt.

Weiterlesen ...

Viele Besucher beim Fest rund um den Brunnen der Völkerfreundschaft

Auch wenn die Sanierung des Brunnens, der einstmals das Band zwischen den Nationen symbolisierte und für Völkerverständigung stand, erst noch bevorsteht, war er dennoch Zentrum des nunmehr 18. Brunnenfestes.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.