Nicht verpassen: Kabarett in der Kirche

Zu einer christlich-satirischen Unterhaltung lädt die Kirchengemeinde Gispersleben am Samstag in die Kiliani-Kirche. „VIVA la Reformation!“ – so der Titel der kabarettistischen Vorstellung. Die Frage, ob Kirche und Kabarett zusammenpassen, können die Zuschauer dann selbst beurteilen. Das bundesweit aufgeführte Programm jedenfalls lässt daran bislang keinen Zweifel.

“Ein humoristische Brückenschlag zwischen Politik und Religion wird geübt und neben der Frage nach Spuren des Protestantismus in der deutschen Politik gibt es „Reformation zum Selbermachen“, eine Analyse der konfessionellen Aspekte der Eurokrise, sowie eine aktuelle Betrachtung des Münsteraner Täufer-Reichs als evangelischem IS (auch wir hatten und haben unsere Radikalen!)“ – weist die Programmankündigung aus.

Die Zuschauer müssen man nicht bibelfest oder regelmäßige Kirchgänger sein, um über die Ausführungen des Soziologen, Theologen und Kabarettisten herzhaft lachen zu können.

Der kabarettistisch Pfarrer stand als politischer Kabarettist bereits mit Bodo Wartke, Arnulf Rating, Urban Priol und Kurt Krömer auf der Bühne. Durch den Kontakt zum Babenhäuser Pfarrerkabarett während des Vikariates erfolgte vor zehn Jahren der Wechsel in das Genre des Kirchenkabaretts. Seitdem haben in über 600 Vorstellungen mehr als 80.000 begeisterte Zuschauer den ”Spaßmacher Gottes” (Tagesspiegel) erlebt.

Karten gibt es für 16 € an der Abendkasse, im Vorverkauf für 14 € im Kirchenladen am Dom in Erfurt und im Gemeindebüro im Martin-Niemöller-Haus, Erfurt-Gispersleben, Zittauer Str. (dienstags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr).

Weitere Informationen: www.pfarrer-maybach.de

Autor: B. Köhler 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.