Geschafft: Der außergewöhnliche Spielplatz an der Pappelstiegbrücke ist fertig gestellt

Am 22. August konnte der „Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt e. V.“ das Projekt an der Pappelstiegbrücke seiner Bestimmung übergeben. Entstanden ist ein außergewöhnlicher, in Erfurt einzigartiger Spielplatz für Kinder und Jugendliche. Die Anlage ermöglicht den Kleineren unter ihnen ein spielerisches Erlernen der Uhr.

Eine große Sonnenuhr ist Mittelpunkt des Platzes, ihr Zeiger gleichzeitig Kletterobjekt. Sie ist umgeben von fächerartig angeordneten Spielflächen, bestückt mit unterschiedlichsten Spiel- und Sportgeräten. Jeweils am Ende dieser Streifen zeigt eine farbige Kautschuk-Fläche die volle Stunde an, allerdings nur dann, wenn die Sonne scheint.

Klettergerüste, Wippen, Karussell und Schaukel geben dem Bewegungsdrang der Kinder Raum. Die Pflasterflächen dienen als Aktions- oder Aufenthaltsflächen mit Sitzbänken für Eltern, Großeltern und Gäste.

Der Platz wurde umgehend von Kindern und Jugendlichen in Besitz genommen und ist bestens frequentiert. Der umtriebige Förderverein hat die Gelder für die Konzipierung und den Bau des Spielplatzes beschafft und mit einem herausragenden Engagement der Stadt – vor allem aber den Kindern und Jugendlichen – ein einzigartiges Geschenk gemacht.

Autor: B. Köhler  Fotos: S. Forberg, Förderverein Spiel- und Freizeitplätze der Generationen in Erfurt e.V.

Eröffnung des Spielplatzes durch Thüringens Finanzministerin Heike Taubert, Peter Kraska, Dr. Winfried Wehrstedt, Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie und Landschaftsarchitekt Werner Alkewitz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.