Drei Gepardenbabies im Zoo

Das Gepardenpaar Sima und Zawadi hat am 27. Juli Nachwuchs bekommen – zwei Kater und eine Kätzin. Jetzt ist der “Mutterschutz“ vorbei und die drei Gepardenbabies sind regelmäßig mit Sima im Freigehege unterwegs.

91 Tage Tragzeit hat das Muttertier absolviert. Nach der Geburt blieben die Jungtiere für vier Wochen in ihrer Hütte zu ihrem Schutz.
Zur Vorgeschichte: Gepardin Sima kam am 24. März dieses Jahres aus dem Tierpark Schönbrunn in Wien nach Erfurt. Am selben Tag nahm Erfurt Abschied von Freela, einer Gepardin, die am 6. Mai 2015 Sechslinge zur Welt gebracht hatte.

Für das Europäische Erhaltungszuchtprogramm EEP waren sechs Katzenwelpen von Freela und Partner Ghalib genug und das Paar erhielt einen Zuchtstopp. Der Erfurter Zoopark erhielt aber die Option, seine erfolgreiche Gepardenzucht mit einem anderen Weibchen weiterzuführen. Deshalb zog Freela deshalb innerhalb des EEP-Programms am 24. März 2017 gemeinsam mit drei Töchtern in den vor allem auf Raubkatzen spezialisierten Zoo "Parc de Félins" in Lumigny-Nesles-Ormeaux in Frankreich.

Autor: B. Köhler
Fotos: Geparden Sima und ihr Nachwuchs, Geparden-Nachwuchs im Thüringer Zoopark Erfurt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.